Mainhattan Moments
Mainhattan Moments
Susanne Ruitenberg und Julia Breitenöder haben Geschichten geschrieben, die alle etwas mit Frankfurt zu tun haben.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » FRED APE IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
FRED APE
Fred Ape Tja, wie bin ich zum Lesen gekommen? Sicher nicht durch die diversen Schulen, durch die ich mich gemogelt habe. In meiner Jugend hatte ich auch, glaube ich rückblickend, wenig mit Literatur am Hut. Da war kaum Zeit; es waren einfach zu viele Abenteuer (auch mit Mädchen) zu bestehen und da ich ja damals über eine ganz rudimentäre humanistische Bildung verfügte, lag es nahe, meine Zeit auf diversen Fußballplätzen zu verbringen. Ja, ich wollte, weil ich in allen möglichen Auswahlen gespielt habe, als Torwart Profi werden, wahrscheinlich war ich dann doch etwas zu klein (178 cm), so dass ich mich in diversen Amateurclubs über Wasser hielt um dann mit 22 Jahren zu beschließen, dass das ganz große Geld mit Fußball wohl nicht mehr zu verdienen ist. Seit 1975 spiele ich deshalb auch beim Dortmunder Vorortclub FC Brünninghausen, nach wie vor in einer Liga (zwar jetzt nur noch Kreisliga C) aber da werden wir zumindest immer Erster (in dieser Saison wohl ganz ohne Punktverlust) oder Zweiter.

Meine zweite (große) „Karriere" fing dann zeitlich parallel an. Ich hatte die Gelegenheit, in den Siebzigern mit meiner damaligen Lebensgefährtin (und tatsächlich jetzigen Frau) diverse Reisen durch Nordamerika zu machen. Meine damaligen politischen Songs beinhalteten dann auch mehr und mehr den ökologischen Aspekt und es lag nahe, dass ich mich mit (mal allgemein gesprochen) den „Indianern" beschäftigte. Am Anfang etwas verklärt, dann aber durchaus aus Lebensanschauungsgründen. Zwischenzeitlich wurde ich Musikprofi (mit Ape, Beck & Brinkmann) und wir spielten durch die ganzen Achtziger als „Greenpeace-Vorzeigeband" ca. 1200 mal im gesamten deutschsprachigen Raum. Zu dieser Zeit begann ich zu lesen, und weil damals Amerika ja noch der „Klassenfeind" war, las ich trotzig alles, was an angloamerikanischer Literatur hier angeboten wurde. Initialzündung war dann John Updike (hier vor allem die Rabbit Geschichten um Harry Angstrom) um dann auch alle anderen Storyteller lieben zu lernen. Richard Ford, TC Boyle, Philip Roth, Cormack McCarthy, Don de Dillo, Paul Auster, und die vielen anderen mehr.

Und wenn man solange mit derselben Frau zusammen ist, nähert man sich „im Alter" den gleichen Hobbys an, und die sind nun mal heute (außer dem Staunen über das erwachsen werden unserer Tochter Shari) Lesen und der Sport - wenn es möglich ist, bin ich im Sommer täglich auf dem Tennisplatz!

Meine eigene professionelle Schreiberei ist natürlich die Welt des Songwritings. Mit mittlerweile 19 veröffentlichten CDs und ca. 3000 Auftritten im Rücken, würde ich mich durchaus auch als „Autor" verstehen. Einen Teil der sicher weit über 500 Texte findet man unter www.fred-ape.de und dann unter „Texte". Vielleicht ist irgendwann mal wieder ein Textbuch dran, aber ich lebe von den Auftritten, vom CD-Verkauf und auch als Veranstalter. Und es ist eine schöne interaktive Arbeit, wenn aus gelesenen Büchern, das eine oder andere Lied entsteht, wie z.B. „Kernerland" „Der Fan" „Tanz in den Müll" „Klar im Kopf" etc. - Alle diese Songs haben prosaische Vorlagen.

Meine Rezensionen sind ebenfalls auf meiner Homepage zu finden; einfach auf „Freds Bücherkiste" drücken und schon ist man mir, zumindest literarisch, nahe.

Internet:
www.fred-ape.de
Folgende Rezensionen hat Fred Ape verfasst:
Die Sehnsucht des Vorlesers von Jean-Paul Didierlaurent
Die wunderbare Welt des Kühlschranks in Zeiten mangelnder Liebe von Alain Monnier
Ernsthaft von Thomas Koch
Sophia, der Tod und ich von Thees Uhlmann
Aus dem Leben einer Matratze bester Machart von Tim Krohn
Der einsame Engel von Friedrich Ani
Momente der Klarheit von Jackie Thomae
Marktplatz der Heimlichkeiten von Angelika Waldis
Bonita Avenue von Peter Buwalda
Fabelhafte Eigenschaften von Adam Soboczynski
Eine Reise später von Patrick Tschan
Der namenlose Tag von Friedrich Ani
Heißer Sommer von Uwe Timm
Ärger mit der Unsterblichkeit von Andreas Dorau & Sven Regener
Die Abtaucher von Thomas Schweres
Der Distelfink von Donna Tartt
Aus der Hölle ans Licht: Zehn wilde Jahre mit dem BVB von Tim Gräsing
Fünf Viertelstunden bis zum Meer von Ernest Kwast
Ein ganzes Leben von Robert Seethaler
Passagier 23 von Sebastian Fitzek
Das größere Wunder von Thomas Glavinic
Mein Meisterwerk von Stefan Lehnberg
Gibraltar von Sascha Reh
Die Abenteuer des Joel Spazierer von Michael Köhlmeier
Tiere in der Stadt von Bernhard Kegel
Verachtung von Jussi Adler-Olsen
Bruder Kemal von Jakob Arjouni
Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry von Rachel Joyce
Die sterblich Verliebten von Javier Marias
Der Sohn von Jessica Durlacher
Ein tiefer Fall von Bernhard Kegel
Die Mechanik des Himmels von Tom Bullough
Stappers Revolte von Robert Griess
Gerron von Charles Lewinsky
Die Herrlichkeit des Lebens von Michael Kumpfmüller
Jáchymov von Josef Haslinger
Der Hase mit den Bernsteinaugen von Edmund de Waal
Tarmac - Apokalypse für Anfänger von Nicolas Dickner
Keller fehlt ein Wort von Patrick Tschan
Robert Enke: Ein allzu kurzes Leben von Ronald Reng
Die Ballade von Trenchmouth Taggart von Glenn Taylor
Dunkelziffer von Arne Dahl
Terror von Martin Maurer
Die Kunst stillzusitzen: Ein Skeptiker auf der Suche nach Gesundheit und Heilung von Tim Parks
Die Wiege des Windes von Ulrich Hefner
Einfache Gewitter von William Boyd
Unsichtbar von Paul Auster
Entsetzen von Karin Slaughter
Oktoberfest von Christoph Scholder
Der Vormacher von Ferdinand Delcker
Letzte Nacht in Twisted River von John Irving
Mein Leben als Sohn von Philip Roth
Der Trakt von Arno Strobel
Blutiges Erwachen von Roger Smith
Amok von Tom Bale
Erbarmen von Jussi Adler-Olsen
Armentafel von Heinrich Peuckmann
Limit von Frank Schätzing
Die Entdeckung des Lichts von Ralf Bönt
Der Brenner und der liebe Gott von Wolf Haas
Träume von Flüssen und Meeren von Tim Parks
Die Ängstlichen von Peter Henning
Mathinna von Richard Flanagan
Totenmesse von Arne Dahl
Seichtgebiete: Warum wir hemmungslos verblöden von Michael Jürgs
Driver von James Sallis
Frei von Schuld von Chris Tvedt
Der verbotene Ort von Fred Vargas
Frau Sorgedahls schöne weiße Arme von Lars Gustafsson
Das Herz des Jägers von Deon Meyer
Stalking von Jason Starr
Himmel und Hölle von Jon Kalman Stefansson
Empörung von Philip Roth
Die Kunst des Scheiterns von Konstantin Wecker
Das Zeichen des Widders von Fred Vargas
Der Schläfer von Daniel Silva
Kontrapunkt von Anna Enquist
Bestattung eines Hundes von Thomas Pletzinger
Krematorium von Rafael Chirbes
Sieben Seiten der Wahrheit von Elliot Perlman
Last Lecture - Die Lehren meines Lebens von Randy Pausch
In 180 Tagen um die Welt von Matthias Politycki
Der große Jäger von Xavier-Marie Bonnot
Touchdown von John Grisham
Nachricht an alle von Michael Kumpfmüller
Ungeschoren von Arne Dahl
Im Namen der Toten von Ian Rankin
Verdammnis von Stieg Larsson
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.