Sexlibris
Sexlibris
Wo ist die Grenze zwischen Pornografie und Erotik? Die 30 scharfen Geschichten in diesem Buch wandeln auf dem schmalen Grat.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Das Zeichen des Vampirs IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Susan Hubbard: Das Zeichen des Vampirs
Jetzt bestellen bei amazon.de! Die Mutter der 13-jährigen Ariella verschwand bei ihrer Geburt spurlos. Jahrelang wurde das Mädchen daraufhin von ihrem Vater vor allen äußeren Einflüssen bewahrt. Vor die Tür ging sie selten, selbst der Arzt wurde stets zu einem Hausbesuch bestellt und die Welt jenseits des Familienanwesens kennt Ariella nur aus Büchern. Über die nette Haushälterin lernt sie deren gleichaltrige Tochter Kathleen kennen und damit auch viele Aspekte des Lebens. Sie setzt die Anschaffung eines Fahrrads durch und kann sich endlich figurbetonte Kleidung kaufen. Das Mysterium um ihre eigene Herkunft nagt jedoch nach wie vor an ihr. Warum verschwand ihre Mutter bei Ariellas Geburt? Und warum ist ihr Vater auf den Bildern, die Kathleen von dem gut aussehenden, jung gebliebenen Mann geschossen hat, nicht zu sehen? Im Internet stößt sie auf eine Spur und glaubt schon bald, dass ihr Vater ein Vampir sein muss. Er streitet dies nicht wirklich ab, gibt Arielle auf der anderen Seite aber auch nicht Recht. Welches Geheimnis verbirgt er?

Ariella ist wesentlich reifer als andere Mädchen in ihrem Alter. Durch den fehlenden Kontakt zu Gleichaltrigen hat sie sich vor allem mit Büchern beschäftigt und mehr Wissen in sich aufgenommen als es wohl für ihre Altersgruppe üblich ist. Gerade dieser Kontrast – der in ihren Treffen mit Kathleen deutlich wird – gelingt der Autorin durch Ariellas Sprachwahl und den Einblick in ihre Gedanken.

In einer Art Tagebuch berichtet die 13-Jährige von ihren Erfahrungen, zuerst mit ihrem Vater, dann auf der Straße, als sie nach ihrer Mutter sucht, und schließlich an dem Ort, an den sie durch diese Suche gelangt. Den vermeintlichen Leser ihrer Aufzeichnungen, den sie wohl etwa in ihrem Alter vermutet, spricht sie dabei immer wieder direkt an und fragt ihn nach eigenen Eindrücken. Die Brillanz dieses Stilmittels wird erst am Ende wirklich deutlich, mit dem fantastisch geschriebenen Epilog, der – im Gegensatz zu manch anderer Szene – nachwirkt.

»Das Zeichen des Vampirs« ist ein eher untypisches Vampirbuch. Ariella nimmt beispielsweise die Unsterblichkeit ihres Vaters recht schnell hin und hinterfragt sie lange Zeit kaum – erst als sie selbst mit diesem Problem konfrontiert wird, beginnt sie, sich Gedanken zu machen. Das wirkt, in Verbindung mit ihrer Wissbegierigkeit, untypisch für das Mädchen.
Die Handlung bringt wenig Spannung mit sich und es geht nicht vorrangig um die Mystik, die Vampire umgibt. Im Mittelpunkt steht vor allem eine junge Frau, die in einer schwierigen Situation erwachsen wird und sich mit ihrer eigenen Vergangenheit und Identität konfrontiert sieht. Betrachtet man das Buch aus diesem Blickwinkel, dann gelingt es! Die Vampire wirken eher wie eine willkommene Mode, um diese eigentliche Intention zu verpacken.

Der vorliegende Band ist der erste Teil von mehreren. Die Handlung wirkt allerdings in sich abgeschlossen. Einige Konflikte bleiben mit der letzten Seite offen, aber man hat – vor allem durch den erwähnten Epilog – das Gefühl, einen Titel zu lesen, der nicht in Verbindung mit anderen gesehen werden muss. Wann es den zweiten Teil in deutscher Übersetzung zu kaufen geben wird, ist bisher nicht bekannt.

Ein untypisches Vampirbuch für Jugendliche ab zwölf Jahren, das gerade durch diese untypischen Elemente stimmig ist. Kein Meilenstein, aber interessante Lektüre.

Susan Hubbard: Das Zeichen des Vampirs.
Cbj, Januar 2009.
409 Seiten, Gebundene Ausgabe, 16,95 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Das Zeichen des Vampirs von Susan Hubbard jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.