Der Cousin im Souterrain
Der Cousin im Souterrain
Der nach "Dingerchen und andere bittere K├Âstlichkeiten" zweite Streich der Dortmunder Autorinnengruppe "Undpunkt".
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Keine Wahl IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Christoph Wortberg: Keine Wahl
Jetzt bestellen bei amazon.de! Franziska hat das gro├če Gl├╝ck, einen Onkel in Rio de Janeiro zu haben. Um etwas Abstand von der eigenen problematischen Familie zu bekommen, reist sie f├╝r ein halbes Jahr zu ihm. Als Au-pair soll sie sich um ihre kleine Cousine Clara k├╝mmern, die f├╝r eine Erkrankung regelm├Ą├čig Medikamente nehmen muss. Aber schon beim ersten Spaziergang, den Franziska mit Clara allein unternimmt, wird die Kleine von Unbekannten entf├╝hrt. Franzi lernt nun auch die beiden Extreme von Rio de Janeiro kennen: Die hoffnungslose Armut in den unteren Vierteln, wo man oft versucht, durch Drogen und Kriminalit├Ąt ein kleines bisschen nach oben zu kommen oder sich zumindest zu f├╝hlen. Und die kompromisslose H├Ąrte, mit der der brasilianische Schwiegervater ihres Onkels seine Position und seinen Reichtum verteidigt.

Viele Protagonisten glauben in diesem H├Ârbuch, "keine Wahl" zu haben. Christoph Wortberg l├Ąsst die Frage im Raum stehen, ob das wirklich so ist. Bedeutet "keine Wahl" in den meisten F├Ąllen nicht vielmehr, dass man keine Wahl hat, die Einem gefallen w├╝rde, obwohl es vielleicht der richtigere, der moralischere Weg w├Ąre? Der junge Portero Dede scheint das erstaunlich schnell erkannt zu haben und dem Himmel sei Dank handelt er entsprechend.

Das H├Ârbuch wird vom Autor selbst gelesen und der macht das als ausgebildeter Schauspieler auch richtig gut. Die Stimmungen dringen durch den Lautsprecher direkt in die Seele des Zuh├Ârers.

Insgesamt ein H├Ârbuch, das mit Rio de Janeiro einen ungew├Âhnlichen Handlungsort hat und auch ein wirklich ├╝berraschendes Ende.

Christoph Wortberg: Keine Wahl.
L├╝bbe, April 2009.
CD, 19,95 Euro.

Regina Lindemann

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Keine Wahl von Christoph Wortberg jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2023 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.