Burgturm im Nebel
Burgturm im Nebel
"Was mögen sich im Laufe der Jahrhunderte hier schon für Geschichten abgespielt haben?" Nun, wir beantworten Ihnen diese Frage. In diesem Buch.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Der Name dieses Buches ist ein Geheimnis IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Pseudonymous Bosch: Der Name dieses Buches ist ein Geheimnis
Jetzt bestellen bei amazon.de! Vorsicht, nicht lesen! Warnung, hier droht Gefahr! Abschreckend prangen diese Worte auf den ersten Seiten des Buches, dessen Titel aus Sicherheitsgründen nicht verraten werden darf – alles streng geheim! Wie die Titelfiguren heißen, muss ebenfalls im Dunkeln bleiben, um deren Anonymität zu gewähren. Na gut, nennen wir sie Kass und Max-Ernst, um nicht zu viel zu verraten. Wie die beiden aussehen, darf nun wirklich nicht preisgegeben werden. Und worum es geht, willst du gar nicht wissen! Glaub mir! Wie, du bist deines Lebens müde und suchst nach einem abwechslungsreichen Abenteuer? Dann, ja dann könnte ich verraten, dass es um ein geheimes Buch geht, das Buch eines Magiers, der vor kurzem verstorben ist und besagtes Notizheft in seinem Haus hinterlassen hat. Mehr darf aber nicht nach außen dringen – ich habe dich gewarnt, dieses Buch ist gefährlich! Und solltest du es trotz meiner gut gemeinten Ratschläge dennoch lesen wollen: Für entstehende Schäden übernehme ich keine Haftung!

Es wäre sicher auch besser, an dieser Stelle keine Rezension zum Buch zu veröffentlichen, nur dass du nicht schwach wirst, meine Empfehlung in den Wind zu schlagen. Das Buch, dessen Name nicht verraten werden darf, ist durch Interaktivität geprägt. Du kannst es nicht einfach lesen und dann zuschlagen. Nein, du wirst gefragt sein, immer wieder direkt angesprochen werden vom Erzähler. Dieser Bosch kann sich einfach nicht zurückhalten und wird die Geschichte immer wieder unterbrechen – auch um dich umzustimmen, es doch lieber beiseite zu legen, um dich vor der Lebensgefahr, die dir droht, zu bewahren. Solltest du dich darüber hinwegsetzen, musst du dich immer wieder mit Fragen auseinandersetzen, die an dich als Leser gerichtet sind und wirst sogar aufgefordert, der Geschichte selbst eine Wendung zu verpassen, sie gewissermaßen mitzuschreiben.

Du wirst Max-Ernst und Kassandra kennen lernen, zwei elfjährige Schüler, die über einer vermeintlichen Giftmüll-Kontroverse, welche Kassandra wittert, zueinander finden und Freunde werden. Kassandra wird Max-Ernst einen Kasten zeigen, in dem ein bereits verstorbener Zauberer Düfte gesammelt hat, um Musik für die Nase zugänglich zu machen. Und die beiden werden sich in Gefahr begeben – liest du eigentlich immer noch, was ich zu schreiben habe? Wie oft soll ich noch wiederholen, dass du von diesem Buch die Finger lassen sollst?

Zurück bleibt eine pfiffige Geschichte, die dir – solltest du ihre Offenbarung denn überleben – sicher gefallen wird. Die beiden Figuren, Max-Ernst und Kass, wirst du mögen, denn sie sind wie du. Zwei einfache Jugendliche, die nichts ahnend in ein Abenteuer geraten sind und denen ihre Freundschaft in all der Aufregung doch das wichtigste Gut bleibt. Du wirst dich in ihnen wieder finden und mit den beiden lachen und mitfiebern, wenn sie in Gefahr geraten!

Solltest du dich nun doch entschließen, von diesem Buch besser die Finger zu lassen, dich allerdings in der misslichen Lage befinden, es bereits dein eigen zu nennen, kann es – unter Anbringung des mitgelieferten Warnlesezeichens – ein Schmuckstück in deinem Bücherregal werden. Ein hübsch gestalteter Einband in Rot- und Goldtönen fällt sofort ins Auge und die dazu passende Reliefprägung rundet das Gesamtbild ab.

Falls du immer noch nicht genug hast und lebensmüde weiterlesen möchtest, sei dir gesagt, dass der Autor und Erzähler es gewagt hat, die weiteren Geschichten von Max-Ernst und Kass für die Nachwelt festzuhalten. Wann diese Folgebände allerdings auf Deutsch erscheinen, ist bisher nicht bekannt.

Ein gelungenes Buch für Leser ab zehn Jahren, zum Mitmachen und Mitdenken absolut geeignet. Da bleibt nur zu hoffen, dass die Fortsetzung nicht allzu lange auf sich warten lässt!

Pseudonymous Bosch: Der Name dieses Buches ist ein Geheimnis.
Arena, Juni 2009.
320 Seiten, Gebundene Ausgabe, 14,95 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Der Name dieses Buches ist ein Geheimnis von Pseudonymous Bosch jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.