Bitte lächeln!
Bitte lächeln!
Unter der Herausgeberschaft von Sabine Ludwigs und Eva Markert präsentieren wir Ihnen 23 humorvolle Geschichten.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Moorehawke-Trilogie 01. Schattenpfade IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Celine Kiernan: Moorehawke-Trilogie 01. Schattenpfade
Jetzt bestellen bei amazon.de! Als die 15-jährige Wynter mit ihrem Vater nach jahrelanger Abwesenheit aus dem Hohen Norden in das Königreich zurückkehrt, in dem sie aufgewachsen ist, scheint nichts mehr, wie es vor ihrer Abreise war. Der Thronfolger Alberon ist verschwunden und der König hat sich in den Kopf gesetzt, seinen Bastardsohn Razi an dessen Stelle einzusetzen. Und nicht nur das macht Wynter zu schaffen: Ebenfalls hat der König die Kommunikation mit den Katzen verboten, diese zum größten Teil abgeschlachtet und verbannt. Die Geister, die bisher am Leben der Menschen teilnahmen, wurden für nicht existent erklärt, so dass ihnen nun Nichtbeachtung zuteil wird. Wynter versucht, den Auslöser für die Veränderungen zu finden, und gerät dabei in ein Spiel zwischen Macht und Freundschaft. Als ein Anschlag auf den König verübt wird, überschlagen sich die Ereignisse und ein böser Verdacht kommt auf.

Die drei wichtigsten handelnden Personen sind Wynter, auf der im Großteil des Romans der Fokus liegt, ihr Freund Razi und dessen Kumpel Christopher. Ein vierte Figur tritt in diesem ersten Teil der Trilogie noch nicht auf, fungiert aber dennoch als Schlüsselfigur der Handlung: Alberon, der rechtmäßige Thronfolger des Königs, der entgegen des unehelichen Razis das Königreich von seinem Vater erben soll. Er ist jedoch verschollen, wie Wynter bereits kurz nach ihrer Rückkehr aus dem Norden erfährt.
Und nicht nur das hat sich im Königreich geändert. Bevor Wynter ihre Freunde verließ, war ihre Lebenswelt geprägt durch die Katzen, mit denen die Menschen sich verständigen konnten. Geister unterstützten die Menschen, bis der König in Wynters Abwesenheit ausrufen ließ, dass diese nicht mehr existieren und deshalb keine Beachtung von Seiten der Bürger erfahren sollten. Da sowohl Geister als auch Katzen dadurch nur noch eine Nebenrolle im Kontext der Handlung spielen, fällt ein Großteil des Fantasy-Aspekts von »Schattenpfade« vorerst weg. Aber das Buch bleibt dennoch fantastisch – wenn auch auf einer anderen Ebene!

Es sind die genannten Protagonisten, die den Leser zu begeistern und interessieren wissen, die mit ihrer Lebensgeschichte und ihren Gefühlen nach Aufmerksamkeit verlangen. Drei lebendige Hauptfiguren, bei denen man merkt, was sie umtreibt und gedanklich beschäftigt.
Sie geraten in ein Spiel zwischen Freundschaft, Liebe und Macht. Christopher bleibt dabei noch die interessanteste Person: Ein undurchsichtiger junger Mann mit vielen Geheimnissen, der in Wynters Abwesenheit Razis Freundschaft für sich gewinnen konnte. Die Mädchen des Hofes laufen ihm scharenweise nach und Razi vertraut ihm so sehr, dass Wynter es fast nicht glauben will. Sie selbst mag den Fremden spontan nicht, umgibt ihn doch eine Atmosphäre des Geheimnisses, ja, sogar seine Vergangenheit legt er nicht vor ihr offen. Gepaart mit dem Konflikt zwischen den beiden Königssöhnen Razi und Alberon, sowie den Anschlägen auf den König, die den Hofstaat erschüttern, entsteht hier eine Zusammenstellung mit Potential.
Die Figuren wirken greifbar, obwohl sie in einem Lebenskontext verhaftet sind, der dem unseren recht fern wirkt. Sie werden in den Worten lebendig!

Während der zweite Teil der Trilogie auf Englisch im September 2009 unter dem Titel »The Crowded Shadows« erscheint, steht für die deutschsprachige Fortsetzung bisher noch kein Termin fest. Celine Kiernan sorgt mit dem Ende von »Schattenpfade« allerdings dafür, dass die Leser gebannt die Tage zählen werden, bis sie den nächsten Band in den Händen halten!

Ein überzeugender Roman über Macht und Freundschaft, mit authentischen Figuren versehen. Auch wenn der Fantasy-Aspekt in diesem Auftakt der Trilogie noch zurückbleibt, bietet »Schattenpfade« eine einfühlsame und fesselnde Geschichte.

Celine Kiernan: Moorehawke-Trilogie 01. Schattenpfade.
Heyne, Juni 2009.
496 Seiten, Gebundene Ausgabe, 19,95 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Moorehawke-Trilogie 01. Schattenpfade von Celine Kiernan jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.