Madrigal für einen Mörder
Madrigal für einen Mörder
Ein Krimi muss nicht immer mit Erscheinen des Kommissars am Tatort beginnen. Dass es auch anders geht beweisen die Autoren mit ihren Kurzkrimis in diesem Buch.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Aftershock – Die Geschichte von Jerus und Nadira IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Tamar Verete-Zehavi: Aftershock – Die Geschichte von Jerus und Nadira
Jetzt bestellen bei amazon.de! Voller Aufregung begibt sich die 14-jährige Ella auf den Weg zu einem Supermarkt in Jerusalem. Hier möchte sie ihre Freundin Jerus treffen, um sich mit ihr gemeinsam auf eine Party am Abend vorzubereiten. Doch zu diesem Treffen wird es nie kommen ... eine Selbstmordattentäterin reißt zwei Menschen mit sich in den Tod – unter ihnen Jerus. Ella kommt mit Verletzungen davon, der Schmerz über den erlittenen Verlust sitzt allerdings tief. Sie vergräbt sich in ihrer Trauer und beginnt, Geschichten über die Beweggründe der jungen Attentäterin zu entwerfen. Dann verrät ihr ein Junge, den sie im Krankenhaus kennen gelernt hat, den Namen der Frau, auf die sie in den letzten Tagen ihren Hass projiziert hat: Nadira. Ella beginnt Nachforschungen, um mit ihrem Unverständnis für die Geschehnisse klarzukommen.

Für Ella wird dieses Nachforschen nach den Hintergründen und dem Mädchen, das zu einer solchen Gräueltat fähig ist, schnell zur Obsession. Den ganzen Tag kann sie nichts anderes tun, als Geschichten zu entwerfen. Geschichten über das ‚Was wäre wenn ...?’ und ‚Wieso ...?’. Sie entwickelt die Lebensgeschichte von Nadira, der sie nie begegnet ist, bis ins kleinste Detail und versucht so, den Verlust ihrer besten Freundin zu überwinden. Immer wieder trifft sie während ihrer Nachforschungen auf die Konflikte zwischen Palästinensern und Israelis, die doch für das 14-jährige Mädchen letztlich nur eins sind: Menschen. Menschen, die sich ähnlicher sind, als sie es selbst bemerken. Nur Nadira, da ist sich Ella sicher, war anders!

Relativ wenig Handlung beinhaltet »Aftershock« für einen Jugendroman. Die Seiten sind vor allem durch Ellas Überlegungen geprägt. Durch den Unfall traut sie sich kaum mehr nach draußen, schottet sich von ihren Freunden ab und gibt sich ganz der Vorstellung hin, was Nadira zu der Tat getrieben haben muss. Ein ernstes Thema wird hier gut und größtenteils einfühlsam aufgegriffen. Ella regt mit ihren Gedanken zum eigenen Überlegen an, schafft es letztlich aber nicht, den Leser wirklich zu berühren – obwohl das Thema dafür wie geschaffen ist. Das mag daran liegen, dass, abgesehen von der Protagonistin, alle übrigen Figuren farblos bleiben, nettes Beiwerk zur eigentlichen Geschichte, aber gebraucht werden sie nicht wirklich.
Was mit diesem Roman allerdings gelingen kann, ist ein Bewusstmachen der Konflikte, in denen die Menschen Jerusalems, welches sich oft in den Nachrichten wieder findet, verhaftet sind. Denn diese werden im Buch gut übermittelt, in vielfältiger Gestalt und stets von mehreren Seiten beleuchtet.

»Aftershock« regt zum Nachdenken an, während die tragende Handlung oder lebendige Protagonisten leider ausbleiben. Das Thema ist heikel, der Blickwinkel ungewöhnlich – das ist es, was diesen Roman dennoch durchaus lesenswert macht.

Tamar Verete-Zehavi: Aftershock – Die Geschichte von Jerus und Nadira.
Cbj, Februar 2009.
205 Seiten, Gebundene Ausgabe, 12,95 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Aftershock – Die Geschichte von Jerus und Nadira von Tamar Verete-Zehavi jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.