Honigfalter
Honigfalter
Liebesgeschichten ohne Kitsch? Geht das?
Ja - und wie. Lesen Sie unsere Geschichten-
Sammlung "Honigfalter", das meistverkaufte Buch im Schreiblust-Verlag.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Die Stunde der Hexen – Kitty Norville Band 4 IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Carrie Vaughn: Die Stunde der Hexen – Kitty Norville Band 4
Jetzt bestellen bei amazon.de! Willkommen zur vierten Ausgabe der Midnight Hour, der etwas andere Radio Talkshow der USA. Ich bin ihre Gastgeberin Kitty Norville, eine waschechte Lykantropin, umgangssprachlich auch Werwölfin genannt und einmal mehr geht es heute Abend um Vampire, Werwölfe deren Machtspiele, Kriege und ihrem Wild, den Menschen.

Eine Hiobsbotschaft erreicht Kitty und ihren Liebhaber, den Rechtsanwalt und Neuwerwolf Ben – Kittys Mutter ist an Krebs erkrankt. Nun helfen alls Schwüre nichts mehr, Kitty muss in ihre Heimatstadt nach Denver zurückkehren, dem Ort, wo ihre steile Karriere begann, der Platz aber auch, an dem sie ungewollt zur Lykantropin wurde, an dem ihr damaliger Alpha Carl sie missbraucht und unterworfen hat. Kaum in Denver angekommen meldet sich auch schon ein alter Bekannter bei ihr. Rick, die Nummer zwei unter den Vampiren Denvers sucht nach Verbündeten. Im Kampf gegen den Gebieter der Stadt fordert er Kittys Unterstützung und bietet ihr im Gegenzug Hilfe bei dem Schutz ihrer Familie gegen ihr altes Rudel an. Als sich dann noch eine uralte Vampirin einmischt, und die Kontrahenten gegeneinander ausspielt kommt es zu dem, was Kitty auf jeden Fall vermeiden wollte – sie wird in den Krieg der Vampire hineingezogen ...


Pelz, Tatzen und Reißzähne sind ebenso wie die saugenden Untoten aus den Bestsellerlisten mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Entsprechende Serien beherrschen die monatlichen Ausstöße der großen Publikumsverlage, andere Sparten der phantastischen Literatur fristen, wenn überhaupt, nur noch ein Mauerblümchendasein. Man mag darüber lamentieren, die Verkaufszahlen sprechen für sich.

Mittlerweile sind fast alle erfolgreichen Reihen von jenseits des Atlantiks bei uns in Übersetzungen erhältlich.
Die Reihe um die Werwölfin und Mitternachts-DJ Kitty Norville gehört zu den erfolgreicheren Reihen im Deutschen Markt. Den Leser erwartet eine wohlerprobte Mischung gängiger Versatzstücke entsprechender Werke.
Unsere charismatische Ich-Erzählerin gerät ein ums andere Mal in den Bann der übernatürlichen Gesellschaft, der sie selbst ungewollt angehört. Als Mittlerin zwischen der Welt der Menschen, den Werwesen und Vampiren bemüht sie sich Hilfe zu leisten, wo sie kann, wird aber immer wieder auch angefeindet und angegriffen. Immer dann, wenn sie in eine Ecke gedrängt wird, wenn sie unter Druck gesetzt und bedroht wird übernimmt die Wölfin in ihr das Zepter – und die hat nicht nur Nehmerqualitäten, sondern kann auch austeilen. Das bietet dem Leser eine willkommene Haut, in der er order sie schlüpfen kann um letztlich allen Widerständen und Gegnern zum Trotz zu triumphieren. Dass die Siege schwer erkauft werden müssen, dass Kitty immer wieder auch Verluste wegstecken muss, mit Enttäuschungen und Niederlagen fertig werden muss macht sie als Protagonistin nur interessanter.

Warum aber kann mich dann diese Serie nicht in dem Masse fesseln, wie es andere Urban Fantasy Sagen es zu tun vermögen?

Vielleicht, weil die Elemente aus denen Carrie Vaughn ihre Handlung bastelt gar zu bekannt und abgegriffen sind. Einen Vampirkrieg um die Dominanz einer Stadt, das haben wir schon gut ein Dutzend mal gelesen, ein erkranktes Familienmitglied, das sich weigert zur Genesung vor der tödlichen Krankheit die Wandlung zu akzeptieren ist auch nicht unbedingt umwerfend neu, und die Kämpfe der Rudel lassen die Intensität der Konkurrentinnen (Patricia Briggs) vermissen. Das liest sich zwar flüssig und abwechslungsreich, doch es fehlt einfach an Neuem, am Einzigartigem, das diese Reihe auszeichnen würde.

Wer nicht, wie ich, zu viele derartige Reichen gelesen hat, wird hier kurzweilig und spannend bedient, allein, die Fähigkeit ihren Leser mit einer wirklich eigenen Idee zu packen fehlt Vaughn bislang.

Carrie Vaughn: Die Stunde der Hexen – Kitty Norville Band 4.
Heyne, August 2009.
443 Seiten, Taschenbuch, 12 Euro.

Carsten Kuhr

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Die Stunde der Hexen – Kitty Norville Band 4 von Carrie Vaughn jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.