Der Tod aus der Teekiste
Der Tod aus der Teekiste
"Viele Autoren können schreiben, aber nur wenige können originell schreiben. Wir präsentieren Ihnen die Stecknadeln aus dem Heuhaufen."
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Der magische Dieb 01. Auf der Jagd nach dem Stein der Macht IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Sarah Prineas: Der magische Dieb 01. Auf der Jagd nach dem Stein der Macht
Jetzt bestellen bei amazon.de! Für den kleinen Conn ist es völlig normal, die Leute auf den Straßen von Wellmet zu bestehlen. Doch dann gerät er an den Falschen, einen Magier namens Nevery, der nach 20 Jahren Abwesenheit nach Wellmet zurückgekehrt ist, um das Rätsel der nachlassenden Magie in der Stadt zu lösen. Conn wird von ihm bei dem Diebstahl erwischt, da Nevery ein starkes Interesse an dem Jungen zeigt, nimmt er ihn mit sich in seine neue Residenz und für Conn beginnt das Abenteuer seines Lebens ... Eins hat er bloß falsch verstanden – Nevery suchte eher einen Diener, keinen Lehrling. Doch Conn weiß sich zu behaupten und sein Schicksal zum Guten zu wenden. Vielleicht kann er den Zauberer trotz allem überzeugen, sich einen Lehrling zu nehmen!

Erzählt wird die Geschichte von Conn, aber auch der Magier Nevery gibt seinen Senf in überaus amüsanten, bissigen Tagebucheinträgen und Briefen zum Besten. Am Anfang können sich die beiden nicht leiden, Nevery sucht lediglich einen Dummen, der ohne große Ansprüche seinen Dreck räumt. Conn scheint dafür wie geschaffen, mit etlichen Toasts und weiteren Mahlzeiten über den Tag verteilt gibt es sich bereits zufrieden! Dann wird von Seite zu Seite spürbarer, wie die beiden ungleichen Menschen sich einander annähern. Nevery fragt Conn beispielsweise über seine Vergangenheit als Taschendieb aus und Conn kann ihn überzeugen, einen Lehrling zu unterrichten.

Die oft sehr kurzen Kapitel sind verschönert durch Illustrationen und eingebunden in eine fiktive Stadt, die auf einem magischen Feld steht. Sie erinnert in ihren Beschreibungen oft an ein Konstrukt, das gut und gerne auch der Feder Charles Dickens’ entsprungen sein könnte. In diesem Debütroman beweist die amerikanische Autorin, dass sie den Ton eines Jugendbuches, das sich für Leser und Leserinnen ab 10 Jahren eignet, sehr gut zu treffen weiß. Conn führt mit leicht verständlichen Worten durch seine Geschichte, ohne dass diese plump oder unbefriedigend wirken. Die gezeichneten Bilder sind farbenfroh – wenn auch mit dunklen Farben versehen –, die Handlung wird mit viel Spannung stetig vorangetrieben.

Auf wessen Seite der Leser sich stellen sollte, wird rasch klar. Während Conn, Nevery und das Mädchen Rowan mit sympathischen Eigenschaften versehen sind, stehen ihnen der Magier Pettivox und die Herzogin gegenüber. Lediglich der Jungmagier Keeston bewegt sich in einer Grauzone, da man ihn bis zuletzt keiner der beiden Seiten deutlich zuordnen kann.

Ein wunderschöner Auftakt einer neuen Fantasy-Trilogie, der sich bereits für jüngere Leser eignet. Dieses Buch überzeugt durch seine Atmosphäre und die äußerliche Aufmachung ganz besonders.

Sarah Prineas: Der magische Dieb 01. Auf der Jagd nach dem Stein der Macht.
Cbj, August 2009.
304 Seiten, Gebundene Ausgabe, 16,95 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Der magische Dieb 01. Auf der Jagd nach dem Stein der Macht von Sarah Prineas jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.