Schreib-Lust Print
Schreib-Lust Print
Unsere Literaturzeitschrift Schreib-Lust Print bietet die neun besten Geschichten eines jeden Quartals aus unserem Mitmachprojekt. Dazu Kolumnen, Infos, Reportagen und ...
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Hexenschwester IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Katerina Timm: Hexenschwester
Jetzt bestellen bei amazon.de! Als Kind muss Lene mit ansehen, wie die Familie Kannegießer auf dem Scheiterhaufen endet. Sie versteht die Welt nicht mehr. Lenhard Kannegießer war ihr bester Freund, sie hatte sich schon ausgemalt, ihn zu heiraten, später, wenn sie endlich erwachsen sind. Jetzt wäre sie am liebsten tot. Clara, ihre Zwillingsschwester, die hat es gut. Sie liegt krank daheim und musste nicht mit zum Richtplatz.

Zehn Jahre später, im Jahr 1624. Die Winzerstöchter Lene und Clara Kalkhof sind zu lebensfrohen jungen Damen herangewachsen. Vom Krieg spürt man im beschaulichen Büdingen nicht viel, nur die verschiedenen Truppen, die durchziehen und alles leerfressen, bereiten den Menschen Sorgen.
Die Mädchen haben andere Dinge im Kopf. Vaters Weinberge zum Beispiel, in die sie so viel Arbeit stecken, und die Ernte, die von Jahr zu Jahr schlechter wird. Und dann ist da noch Velten. Velten, der seine Ausbildung zum Buchbinder in Frankfurt beendet hat und wieder daheim ist. Wie er Lene immer ansieht! Sie kann es kaum erwarten, dass er endlich bei ihrem Vater um ihre Hand anhält. Vor allem nach dem Kuss beim Schützenfest. Als der große Tag kommt, verläuft er aber nicht so, wie Lene ihn sich ausgemalt hat.
Und das ist erst der Anfang. Bald sehen die braven Büdinger Bürger Anzeichen, dass Hexen ihr Unwesen treiben. Und die Beschaulichkeit hat jäh ein Ende ...

Nach „Die Kosakenbraut“ (ebenfalls hier besprochen: http://www.schreib-lust.de/leselust/rezension.php?id=540) legt Katerina Timm mit „Hexenschwester“ ihren zweiten historischen Roman vor. Spielte der erste in einer fremden Kultur, so führt uns die Autorin dieses Mal nach Büdingen, ein beschauliches Städtchen in Hessen, genauer in der Wetterau. Als Kind habe sie oft ihren Großvater begleitet, der als ehrenamtlicher Stadtführer tätig war, und seinen Erzählungen gelauscht, erzählt sie. Und Büdingens Geschichte ist bewegt. Der Dreißigjährige Krieg, Pestwellen, Hochwasser, Hexenwahn. In diesem Roman verbergen sich viele exakt recherchierte Details, die geschickt in eine spannende Handlung mit lebensechten Figuren eingewoben sind.
Lene, die Hauptfigur, ist eine liebenswerte, starke Frau, die lernen muss, ihr Leben anzunehmen, nachdem ihr Herzenswunsch nicht erfüllt wird. Aus Liebe zu ihrer Zwillingsschwester fügt sie sich, in eine kinder- und freudlose Ehe, in ein Dasein ohne Bücher und anregende Gespräche. Doch dabei bleibt es nicht. Als ihr Mann in den Krieg zieht und die braven Büdinger Bürger in jeder dritten Frau eine Hexe sehen, Gewalt und Willkür Einzug halten, muss sie beweisen, wie stark sie wirklich ist.

Der Roman beginnt eher leise, bezieht seine Spannung anfangs vor allem aus der Interaktion der Figuren. Diese sind scharf gezeichnet mit eindeutigen psychologischen Profilen, was auch daran liegen mag, dass die Autorin Psychologie studiert hat und als Psychotherapeutin arbeitet. Stück für Stück zieht Katerina Timm jedoch die Spannungsschrauben an, das ganze schreckliche Ausmaß der Hexenverfolgung wird dem Leser vor Augen geführt und man leidet, fiebert, hofft mit den Figuren mit. Einige sehr überraschende Wendungen halten die Spannung bis zur Auflösung auf hohem Niveau.

Katerina Timm ist es gelungen, einen zweiten Roman zu schreiben, der mit ihrem ersten rein gar nichts gemein hat - außer der Qualität. Eine solche Vielseitigkeit bei Themenwahl, Zeit und Ort lässt mich auf weitere Werke der Autorin gespannt sein.

Katerina Timm: Hexenschwester.
Marion von Schröder Verlag, Oktober 2009.
448 Seiten, Hardcover, 16,90 Euro.

Susanne Ruitenberg

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Hexenschwester von Katerina Timm jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.