Der himmelblaue Schmengeling
Der himmelblaue Schmengeling
Glück ist für jeden etwas anderes. Unter der Herausgeberschaft von Katharina Joanowitsch versuchen unsere Autoren 33 Annäherungen an diesen schwierigen Begriff.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Die fünf Farben Schwarz IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Michael Roes: Die fünf Farben Schwarz
Jetzt bestellen bei amazon.de! Michael Roes spannender, sehr geheimnisvoller und interessant zu lesender Roman ‘Die fünf Farben Schwarz’ zeichnet bewegend das Leben des Rhetorikprofessors Viktor Holz aus Leipzig. Holz, der die mutmaßliche Entführung und das Verschwinden seines Sohnes Titus nie verwunden hat, ist Gefangener seines eigenen Lebens, seiner scheiternden Ehe, seines verzweifelten Umgangs mit dem eigenen Älterwerden. Holz gerät in eine tiefe Krise und nimmt - nicht zuletzt aufgrund des Studenten Lu Jian aus Nanking, der ihm den Blick auf das Land China öffnet - eine Gastprofessur in China an und entdeckt dieses Land und seine Eigenarten von innen heraus. Holz Erlebnisse und Wahrnehmungen des Landes China werden in dem Roman immer wieder durch philosophische Betrachtungen und der dringenden Auseinandersetzung mit Tod und Sterben verwoben, greifen ineinander, gehen schmerzlich ineinander auf.
Dabei stellt der Roman keineswegs einen Reisebericht dar, der Roman ‘Die fünf Farben Schwarz’ ist eher als moderner Bildungsroman, als Aphorismensammlung von großem Wert und als herausragendes Essay über den Tod zu verstehen.

Der Titel des Romans 'Die Fünf Farben Schwarz' beruht übrigens auf der Kunst der Tuschezeichnungen Chinas, in der mehrere Schwarztöne unterschieden werden. Damit ist überdies eines der zentralen Themen des Romans angesprochen: die Kalligraphie - und die durch chinesische Schriftzeichen, einem Baukasten gleich, zusammenzusetzende chinesische Sprache und ihre Bedeutung in der heutigen Zeit.

Der 1960 am Niederrhein geborene und in Bocholt aufgewachse Michael Roes studierte nach dem Abitur und einem Umzug nach Berlin Psychologie, Philosophie und Germanistik an der Freien Universität. Nach sozialtherapeutischer Arbeit und der Arbeit an Kinder- und Jugendtheatern, beginnt Roes seine Dissertation, eine Studie zum Sohnesopfer. Erste literarische Veröffentlichungen folgen. 1997 erhält Roes den Bremer Literaturpreis und arbeitet folgend an diversen Theateraufführungen und Fernsehfilmen. 2007 folgt ein dreimonatiger Forschungsaufenthalt in Nanjing, China. Die Arbeiten am Roman-Essay "Die fünf Farben Schwarz" und dem ethno-poetischen Film "Breakdance in China" beginnen. 2008 erhält Roes ein Jahresstipendium des Deutschen Literaturfonds für die Ausarbeitung des Roman-Essays "Die fünf Farben Schwarz".

Michael Roes: Die fünf Farben Schwarz.
Matthes & Seitz Verlag, August 2009.
568 Seiten, gebunden, 24,80 Euro.

Sven-Andre Dreyer

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Die fünf Farben Schwarz von Michael Roes jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.