Schreib-Lust Print
Schreib-Lust Print
Unsere Literaturzeitschrift Schreib-Lust Print bietet die neun besten Geschichten eines jeden Quartals aus unserem Mitmachprojekt. Dazu Kolumnen, Infos, Reportagen und ...
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Der Liebhaber (1984) IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Maguerite Duras: Der Liebhaber (1984)
Jetzt bestellen bei amazon.de! Im hohen Alter setzt sich eine französische Schriftstellerin mit ihrer Vergangenheit auseinander und kehrt gedanklich nach Indochina – dem heutigen Vietnam – zurück in den 30er Jahren des 20 Jahrhunderts. Sie ist damals 15 Jahre alt, in Asien aufgewachsen, und trifft auf einer Schiffsreise einen etwa doppelt so alten Chinesen. Aus der zufälligen Begegnung entsteht eine Affäre, fast jeden Tag holt er sie von der Schule ab und zeigt ihr die Freuden der sexuellen Begierde. Für ihn ist es schon bald Liebe, doch gegen dieses Verständnis wehrt sich das Mädchen, sie möchte sich benutzt fühlen. Im Hintergrund steht ihre Familie, die verwitwete Mutter und ihre beiden Brüder. Auch sie lernen den reichen Liebhaber ihrer Tochter und Schwester kennen und profitieren von dem Verhältnis – denn nur so lange sind sie bereit, es zu dulden. Erst Jahre später bemerkt das Mädchen, was wirklich zwischen ihr und dem Chinesen stand, was sie wirklich empfand.

Marguerite Duras erfolgreichster Roman trägt autobiografische Züge über ihren Prozess des Erwachsenwerdens. Die Seiten sind angefüllt mit bildhafter Sprache und vielen Elementen, die einer Deutung bedürfen, um ihre volle Tragweite erahnen zu können. Die Handlung ist nicht – wie es in der Verfilmung von Jean-Jacques Annaud den Anschein hat – auf die sexuelle Komponente der Beziehung zwischen dem Mädchen und dem Chinesen reduziert. Zwischen ihnen und den Nebenfiguren – im Wesentlichen der Familie des Mädchens und ihren Freundinnen – spielen sich weitaus komplexere Prozesse ab. »Der Liebhaber« wird zum Sinnbild für das Erwachsenwerden, das Loslösen vom Elternhaus und dem Finden eines eigenen Lebensweges. Von besagtem Film distanzierte sich Maguerite Duras; dieser bleibt dennoch auf seine Art und Weise sehenswert, da er mit guter schauspielerischer Leistung der Hauptdarsteller Tony Leung Ka-Fai und Jane March aufwartet.

Ein Buch, um zwischen den Zeilen zu lesen, um Bilder in Zusammenhänge zu setzen und sich auf die Suche zu begeben. Lesenswert auf vielen Ebenen!

Maguerite Duras: Der Liebhaber (1984).
Suhrkamp, Februar 2008.
193 Seiten, Taschenbuch, 7,00 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Der Liebhaber (1984) von Maguerite Duras jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.