Der Cousin im Souterrain
Der Cousin im Souterrain
Der nach "Dingerchen und andere bittere Köstlichkeiten" zweite Streich der Dortmunder Autorinnengruppe "Undpunkt".
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Das stille Haus IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Orhan Pamuk: Das stille Haus
Jetzt bestellen bei amazon.de! Es ist ein Geisterhaus, das „Stille Haus“, das Orhan Pamuk mit Leben füllt. 23 Jahre bevor er den Literatur-Nobelpreis bekam, hat der türkische Autor diesen, seinen zweiten Roman, geschrieben. Jetzt ist er in deutscher Übersetzung erscheinen.

Als meisterlicher Erzähler weist „Das stille Haus“ Orhan Pamuk aus. – Wenngleich der Stoff nicht eine breite Leserschicht begeistern wird.

Kurz vor dem Militärputsch am 12. September 1980 in der Türkei besuchen drei Enkel ihre 90 Jahre alte Großmutter und das Haus und das Dorf, in dem sie ihre Kindheit und Jugend verbracht haben und diese nun 1980 aufarbeiten. Die Melancholie und Lähmung der Gesellschaft in der Türkei klingt aus Pamuks Worten und auch die Sehnsucht nach einer besseren Welt, die sich in den persönlichen Geschichten der drei Enkel spiegelt. Die 90-jährige Fatma, die den Tag dösend im Bett verbringt, Geheimnisse hütet und die Enkel tyrannisiert, steht für den Stillstand und die alte Welt im stillen Haus. Die Jugend ist Symbol für den weltoffeneren Aufbruch.

Risse in der scheinbar heilen Fassade des bürgerlichen Familienidylls zeigt der Nobelpreisträger, die Atmosphäre in seinem Heimatland breitet er dabei dicht aus. Pamuks kunstvolle Art, in Dialogen, Selbstgesprächen der Figuren und Reflektionen Geschichten zu erzählen, prägt schon diesen Roman genau so wie sein jüngstes Werk, der im vergangenen Jahr erschienene Roman „Museum der Unschuld“, in dem er das noch weiter perfektioniert hat.

Einen „Blick aus seinem Fenster“ aus der modernen Türkei in die Historie wagt er in dem Roman aus dem Jahr 1983 auch, wenn er in Rückblenden die Jugendgeschichte der Großmutter der wesentlich westlicher geprägten Jugend der Enkel gegenüber stellt. Und dabei auch zeigt, wie sehr sich die Bilder in dieser Welt der Lethargie rund um das stille Haus gleichen.


Orhan Pamuk: Das stille Haus.
Hanser, September 2009.
368 Seiten, Hardcover, 24,90 Euro.

Julia Gaß

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Das stille Haus von Orhan Pamuk jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.