Sexlibris
Sexlibris
Wo ist die Grenze zwischen Pornografie und Erotik? Die 30 scharfen Geschichten in diesem Buch wandeln auf dem schmalen Grat.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Das dunkle Herz von London IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Kenneth Cameron: Das dunkle Herz von London
Jetzt bestellen bei amazon.de! London, 1900: Eine Prostituierte wird tot in den Straßen aufgefunden. Ist Jack The Ripper zurückgekehrt und versetzt die Menschen wieder in Angst und Schrecken? Als der Schriftsteller Denton die Polizeiermittlungen im Sand verlaufen sieht, begibt er sich auf eigene Faust auf die Suche nach der Lösung dieses Kriminalfalles, besucht die dreckige Seite der Stadt, die ihm sonst trotz Geldmangels verborgen bleibt. Immer näher kommt er einer Lösung, wird dann aber Opfer seiner eigenen Persönlichkeit.

Denton als Figur prägt diesen Roman sehr, als verschrobener Zeitgenosse, als in sich gekehrter Schriftsteller und Ermittler. Dieser Charakter ist gar der einzige Punkt, an dem der Roman zu leuchten weiß, der einzige Handelnde, der an Farbe gewinnt und mit seinen Ecken und Kanten die Leser zumindest teils in seinen Bann zu ziehen weiß. Vielleicht sogar der alleinige Grund, das Buch überhaupt zu lesen …

Denn von Deton abgesehen ist da nicht viel, wofür sich die Lektüre trägt. Der Kriminalfall kommt nur schleppend voran, die Handlung verliert sich immer wieder im Stillstand. Die aufkommende Atmosphäre lässt sich immerhin gut beobachten, London von seiner anderen, dunklen Seite, Prostituierte, ein Mann, der sich in Affären verliert, der seiner eigenen Identität bald nicht mehr sicher ist, irgendwo ein verrückter Killer und ein Mann, der deswegen festgenommen wurde, die Tat aber augenscheinlich nicht begangen hat.
Denton verliert nach und nach den Bezug zur Realität, wird Sklave seiner Lebensverhältnisse und wirren Träume, Kenneth Cameron behält dennoch den Überblick, zu fesseln weiß er mit seiner erzählten Geschichte aber nicht. Die Parallele, die er zwischen Dentons eigenem Leben und dem von Kriminalfall vermittelten Bild zieht, ist interessant, durchaus auch mit Tiefe versehen, das lässt sich nicht abstreiten. Fans von spannender Literatur werden jedoch eher enttäuscht werden.

Nichts für den klassischen Krimi-Leser oder Fans einschlägiger historischer Romane, sehr ruhig und im Wesentlichen von einer einzigen Figur getragen, während alle anderen um diese herum blass bleiben.

Kenneth Cameron: Das dunkle Herz von London.
Goldmann, Juli 2009.
352 Seiten, Taschenbuch, 7,95 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Das dunkle Herz von London von Kenneth Cameron jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.