Wellensang
Wellensang
Die Fantasy haben wir in dieser von Alisha Bionda und Michael Borlik herausgegebenen Anthologie beim Wort genommen. Vor allem fantasievoll sind die Geschichten.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Das Hörbuch ohne Namen, gelesen von Stefan Kaminski IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Anonymus: Das Hörbuch ohne Namen, gelesen von Stefan Kaminski
Jetzt bestellen bei amazon.de! Santa Mondega ist eine Stadt mit harten Regeln. Wer eine Bar betritt, verlässt sie nicht zwingend auch wieder auf beiden Beinen. Vor fünf Jahren gab es eine Metzelei, die sogar den hartgesottenen Bewohnern unangenehm in Erinnerung geblieben ist: Eine geheimnisvolle Gestalt namens The Bourbon Kid zog mordend durch die Bars der Stadt und hinterließ eine deutliche Spur. Jetzt geht das Gerücht, er wäre wiedergekommen. Gleichzeitig stirbt jeder, der sich das „Buch ohne Namen“ aus der städtischen Bibliothek ausleiht. Warum?

Stefan Kaminski ist eine echte Entdeckung. Seine Stimme passt sich perfekt jeder gewünschten Rolle und Stimmung an und macht das Hörbuch zu einem echten Hörerlebnis. Ob atemlos, bedächtig, kreischig oder lüstern, alles spiegelt es sich in der tiefgründigen und doch jugendlichen Stimme wieder. „Stimmenmorpher“, wie er im Klappentext und in der Vorstellung genannt wird, trifft es ziemlich genau und die Bezeichnung ist wirklich mehr als nur gelungene Werbung.

Seine Stimme hält die chaotische Handlung immer wieder irgendwie zusammen. Wer auch immer dieser Autor sein mag, der sich „Anonymus“ nennt, er ist mit Sicherheit ein Filmfan. Star Wars, Western, Krimis und bekannte Schauspieler werden zitiert und persifliert und auch der Stil deutet immer wieder auf Film- oder Drehbucherfahrung hin. Im geschriebenen oder wie hier gesprochenen Wort funktionieren die schnellen Schnitte allerdings nur begrenzt, zu deutlich spürt man die eingesetzten Stilmittel, die eben für den Film entwickelt wurden, heraus. Eine Meinung zum Buch gab es schon unter: Janine Gimbel: Das Buch ohne Namen , das hier gesagte Buch gilt auch für das Hörbuch.
Zusätzlich irritierend fand ich den Titel „HÖRBuch ohne Namen“, da es in der Handlung tatsächlich um ein BUCH ohne Namen geht und der Titel des Romans nicht namenlos ist, sondern eben darauf verweist.

Fazit: Macht Spaß durch den hervorragenden Vortrag.


Anonymus: Das Hörbuch ohne Namen, gelesen von Stefan Kaminski.
Lübbe, Juli 2009.
CD, 19,95 Euro.

Regina Lindemann

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Das Hörbuch ohne Namen, gelesen von Stefan Kaminski von Anonymus jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.