Ganz schön bissig ...
Ganz schön bissig ...
Das mit 328 Seiten dickste Buch unseres Verlagsprogramms ist die Vampiranthologie "Ganz schön bissig ..." - die 33 besten Geschichten aus 540 Einsendungen.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Die Go-Go-Girls der Apokalypse IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Victor Gischler: Die Go-Go-Girls der Apokalypse
Jetzt bestellen bei amazon.de! Man kennt das ja, die Apokalypse hat zugeschlagen. Menschenleere Städte, marodierende Banden, ein Hauch von Mad Max vermischt mit dem Terminator liegt in der Luft. Jeder gegen Jeden lautet die Devise, auf abenteuerlichen Motorrädern gehen die Banden im Kugelhagel aufeinander los. Im Mittelpunkt dieser Situation steht ein charismatischer Kämpfer für Recht und Gesetzt Marke Kurt Russel, der den Bösen zeigt, was eine Harke ist.

Bei Viktor Gischler aber ist alles ein wenig anders. Natürlich ist auch in seiner Post-Doomsday Vision die moderne Zivilisation zerfallen, regiert der Stärkere, was zumeist heißt, der Brutalere. Allerdings unterscheidet sich die Welt, die der Autor uns vorstellt doch ein wenig von dem Üblichen.
Ein gigantisches Erdebeben erschüttert die Westküste der USA, dann fallen verfeindete Länder übereinander her. Der Nachschub an Nahrung bleibt aus, kein Treibstoff mehr, kein Fernsehen und schon gar keine Transporte von Waren und Gütern über Ländergrenzen hinweg. Jetzt ist Jeder sich selbst der Nächste.
Selbstverständlich gibt es Banden, Kannibalen gar, Enklaven, die abgeschieden und abgeschottet vom dem Bösen, in das sich die Zivilisation gewandelt hat ihren Dornröschenschlaf halten.

Daneben hat sich aber der Versuch einer ganz eigenen Endzeit-Kultur etabliert. Die Armageddon Go-Go Bars verbinden das Land. Eine eigene Währung, haben die Bars, gar eine Platinkarte für besonders geschätzte Kunden. Und sie haben Tänzerinnen – hübsch sind sie, willig und nackt – genau das, was der einsame Wolf da draußen sehen will.

Mortimer Tate hat sich neun Jahre lang in seinem vorzüglich ausgestatteten Refugium versteckt. Als er endlich wieder mit seinen Mitmenschen Kontakt aufnimmt, merkt er was die Stunde geschlagen hat. Er wird gefangen genommen, gefoltert, bepisst und duzende Male bewusstlos geschlagen. Aber er hat das, was in dieser Welt mehr wert ist als Gold – echten Whiskey und damit eine Apokalypse Platin Karte. Mit dieser und einigen Begleitern macht er sich auf, seine Frau zu suchen, die als gefeiertes Go-Go Girl in Atlanta arbeiten soll. Der Weg von Tennessee dahin aber ist ein steiniger Pfad, der Mortimer an die Grenzen seiner Leidenfähigkeit und darüber hinaus bringt ...


Was fällt mir zu diesem Buch ein – tolle, überdrehte Ideen, eine rasante Handlung, die so manches Mal an einen grellen Comic-Strip erinnert, deftiger Humor und unappetitliche Szenen aber auch ein Plot, der nicht richtig rund läuft.

Immer wieder macht Gischler eine neue Geschichte auf, führt uns in ein weiteres, absonderliche Nachkatastrophen-Amerika und lässt selbiges dann überraschend und kaum erforscht fallen. Er springt förmlich von Idee zu Einfall, verbindet diese notdürftig, reizt aber das Potential, das die jeweilige Situation bietet nicht aus. Immer wieder bricht die Handlung, kaum begonnen, abrupt ab, wird unser Protagonist einmal mehr bewusstlos geschlagen. Zwar gelingt es ihm irgendwie immer, sich zu befreien, doch der sich schematisch, ja stakkatohaft wiederholende Handlungsaufbau stört den Lesegenuß doch erheblich.

Was zu Beginn frisch und rasant wirkte, was Potential abseits der oft gelesenen Vorbilder versprach, das erwies sich dann, durch seine Massierung letztlich als nicht ganz so überzeugend wie erhofft.

Victor Gischler: Die Go-Go-Girls der Apokalypse.
Piper, Dezember 2009.
391 Seiten, Taschenbuch, 9,95 Euro.

Carsten Kuhr

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Die Go-Go-Girls der Apokalypse von Victor Gischler jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.