Burgturm im Nebel
Burgturm im Nebel
"Was mögen sich im Laufe der Jahrhunderte hier schon für Geschichten abgespielt haben?" Nun, wir beantworten Ihnen diese Frage. In diesem Buch.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Gebissen IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Boris Koch: Gebissen
Jetzt bestellen bei amazon.de! Alex lebt als Gelegenheitsschreiber in den Tag hinein. Dass die Morde in seiner Wahlheimat Berlin mit jedem Tag zunehmen, kümmert ihn wenig, einen Bericht für eine Zeitung über Satanisten, die angeblich damit in Verbindung stehen, lehnt er ab. Doch in dem Moment, als er die hübsche Lisa kennen lernt, holt ihn seine Vergangenheit ein. Er erinnert sich wieder an den Tag, an dem er mit seinen Freunden in einer Scheune das zottelige Monster fand, das alle für einen Hund hielten. Die Narben des davongetragenen Bisses trägt er noch heute und sie brechen in diesen Tagen erneut auf! Die unglaublich hübsche Nephilim Danielle öffnet ihm die Augen: Alex ist ein Vampir, wusste es nur bisher nicht. Und unter Berlin existiert ein riesiger Blutvater und lechzt nach Nahrung. Das ungleiche Team – Nephilim und Vampire sind sonst aufs Tiefste miteinander verfeindet – macht sich auf, die Stadt zu retten.

Mit »Gebissen« hat Boris Koch eine neue Art des Vampirromans geschaffen. Damit sind nicht die Ideen gemeint, die sind altbekannt und nur wenig innovativ. Es ist die aufkommende Stimmung, die diesen Roman so besonders macht. Das Lotterleben Alex’ ist geprägt durch Schlafen bis in die Mittagsstunden, Party bis in die Morgenstunden und nebenher, wenn man Lust hat, Geld verdienen. Er wirkt wie der Dauerstudent im Hotel Mama, nur dass er weder studiert, noch bei Mama wohnt. Bei den Formulierungen wird ebenfalls kein Blatt vor den Mund genommen, Fluchen ist an der Tagesordnung. Allerdings gerade noch in dem Maße, dass es realistisch und glaubhaft wirkt. Die Figuren aber bleiben sonderbar auf Klischees reduziert: Von der Sexbombe bis zum braven Mädchen über beste Freundin des braven Mädchens, die der Männerwelt für immer abgeschworen hat, sind alle vertreten!
Dass die Protagonisten außerdem dazu neigen, zu den unmöglichsten Zeiten übereinander herzufallen, ist nur eine der vielen Facetten, die sie so wenig nachvollziehbar macht. Da wagt es Alex doch glatt, seine ach-so-große-Liebe vor ihren Augen mit der gerade zur Tür hereinspazierten Danielle zu betrügen – die Beziehung ist danach gestört, die Einrichtung seines Wohnzimmers ebenfalls schrottreif. Von großer Liebe merkt man zwischen Alex und Lisa deshalb insgesamt wenig.

Gelungen hingegen ist der Aufbau der Geschichte. Der Beginn 1986 mit dem Biss des Wesens in der Scheune, dann die Vorstellung von Alex in der Realität. Zeitungsartikel und Pressemittelungen rund um die Morde in Berlin lockern den Text auf und sorgen für andere Blickwinkel auf das Geschehen. Ausflüge in die entfernte Vergangenheit, etwa zum Kaiser Nero in Rom, bieten zusätzlich etwas Faszinierendes.
Die Geschichte ist außerdem spannend und flott erzählt, so dass keine Längen aufkommen. Die Geheimnisse werden in angemessenem Maße preisgegeben, man kann sich selbst auf die Suche begeben, wird aber immer wieder mit neuen Informationen gefüttert.

Eine toll aufgebaute Geschichte, deren Figuren leider überhaupt nicht überzeugen. Wer darauf wenig Wert liegt, wird hier sicher gut unterhalten!

Boris Koch: Gebissen.
Heyne, September 2009.
464 Seiten, Taschenbuch, 9,95 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Gebissen von Boris Koch jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.