Sexlibris
Sexlibris
Wo ist die Grenze zwischen Pornografie und Erotik? Die 30 scharfen Geschichten in diesem Buch wandeln auf dem schmalen Grat.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Die Gottessucherin IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Peter Prange: Die Gottessucherin
Jetzt bestellen bei amazon.de! Portugal, 1496: Die vertriebene, in Portugal lebende Jüdin Gracia Nasi wird im jungen Alter zwangsgetauft auf den Namen Beatrice de Luna Miques. Von diesem Zeitpunkt an kann ihre Familie den Glauben nur noch im Geheimen ausleben. Im heiratsfähigen Alter wird Gracia in die Obhut des wohlhabenden Francisco Mendes gegeben, vordergründig heiratet man nach christlichem Ritus, fern von den Augen der Öffentlichkeit nach jüdischem. Doch ein Spion bekommt von dieser Gesetzeswidrigkeit etwas mit und das Leben der jungen Familie steht auf dem Spiel. Für Gracia Mendes beginnt ein Weg, der sie von innerhalb der Jahre von Portugal bis in das Osmanische Reich führen wird. Sie setzt sich selbstlos für ihre Mitglaubenden ein und trotzt der Inquisition auch auf Kosten ihrer eigenen Familienmitglieder.

Mit Gracia Nasi/Mendes hat Peter Prange eine historische Figur gewählt, die in unseren Breitengraden kaum bekannt ist, den jüdischen Glauben allerdings nachhaltig geprägt hat. Sie steht zwischen den abrahamitischen Religionen – Judentum, Christentum und Islam –, als sie sich letztlich sogar an den Herrscher des Osmanischen Reiches wendet. Ihrem Volk hilft sie im Zusammenhang mit der Inquisition und Glaubensverfolgung zu großen Teilen zur Flucht. Die Juden wurden verfolgt, gefoltert und zur Konvertierung zum christlichen Glauben gezwungen, wie es auch bei Gracia der Fall war. Sie steht natürlich nicht als einzige Figur im Mittelpunkt der Geschichte, auch andere Menschen, die eine Verbindung zu ihr hatten, werden beschrieben. Und ganz egal ob es der Geistliche und Gegner Gracias, Cornelius Scheppering, ist oder Gracias Tochter Reyna, sie alle sind fein gezeichnet und so gut wie jeder von ihnen gewinnt an Farbe.

Es ist eine wahre Freude, diesen Menschen auf ihren Wegen zu folgen, wenn man auch nicht immer einverstanden sein wird mit dem Geschehen. Einzig Gracia bleibt in ihrem Wesen problematisch. Man möchte mit der Hauptfigur meist ausnahmslos sympathisieren, doch das wird bei dieser Frau schwer. Irgendwann beginnt sie einem so sehr zuwider zu sein, dass dies nicht mehr möglich ist. Aber auch hier beweist Peter Prange Talent: Man kann sich der Geschichte trotz einer immer mehr unsympathisch werdenden Hauptfigur gar nicht entziehen.

Die fast 800 Seiten starke Geschichte vergeht wie im Flug und am Ende ist man sogar ein bisschen traurig, dass es schon vorbei ist. Ja, die Handlung ist sehr komplex, führt an die unterschiedlichsten Schauplätze zu den verschiedensten Zeiten – und doch verliert man den Überblick nicht. Der Glaube und die Suche nach dem „richtigen“ Glauben sowie der „richtigen“ Ausübung desselben zieht sich wie ein roter Faden durch das ganze Buch. Unwichtige Details werden dabei ausgelassen, so dass zwischen den einzelnen Kapiteln durchaus das ein oder andere Jahr ins Land geht. Das merkt man jedoch immer auch an bestimmten Hinweisen auf das Geschehen.

Ein großartiger Roman, der durch Vielschichtigkeit und authentische Beschreibungen besticht. Man wird zurückversetzt in die Vergangenheit und ist danach kaum bereit, in die eigene Gegenwart zurückzukehren und die Figuren zu verabschieden.

Peter Prange beweist ein weiteres Mal, dass er mit zu den Topp-Autoren des historischen Romans in Deutschland gehört! Geschichte live und in Farbe, interessant aufbereitet mit vielen liebevollen Details.

Peter Prange: Die Gottessucherin.
Droemer, September 2009.
768 Seiten, Gebundene Ausgabe, 19,95 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Die Gottessucherin von Peter Prange jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.