Wellensang
Wellensang
Die Fantasy haben wir in dieser von Alisha Bionda und Michael Borlik herausgegebenen Anthologie beim Wort genommen. Vor allem fantasievoll sind die Geschichten.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Vampyricon 02. Die kalte Königin IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Douglas Clegg: Vampyricon 02. Die kalte Königin
Jetzt bestellen bei amazon.de! Jahrhunderte sind am Vampyr Aleric vorbeigezogen, als endlich Archäologen in die heilige Stadt eindringen und ihn aus seiner Lethargie herausholen. Besonders eine junge Frau hat es ihm angetan. Sie ist über Generationen hinweg verwandt mit seiner einstigen Geliebten Alienora. Beim Anblick dieser Frau erinnert sich Aleric der damaligen Ereignisse, er kehrt zurück zu Ende des Romans »Priester des Blutes« und erzählt, was in der Zwischenzeit passiert ist. Mit seinem besten Freund Ewen war er elf Jahre lang in einem düsteren Brunnen gefangen, musste sogar das Gesetz der Vampyre brechen, um zu überleben und wurde dann lediglich befreit, um eine neue Knechtschaft, eine Kampfarena, zu geraten. Auch musste er feststellen, dass sich seine Artgenossen stark verändert haben, gar noch schlimmere Monster geworden sind, als es einst bereits waren.

Problematisch erweist sich bei Douglas Cleggs zweiten Roman um das Vampyricon erneut die wenig abwechslungsreiche, teils gar nicht vorhandene Handlung. Es passiert nicht viel in »Die kalte König« – die Handlung ließe sich sogar in knappen Worten innerhalb zweier Sätze umreißen, ohne dass Wichtiges fehlt. Und doch übt der Vampyr Alericon erneut seine ganz eigene Faszination aus. Der Roman ist angefüllt mit Symbolen aus der Mystik, mit komplexen Sinnzusammenhängen und Magie. Man kann ihn kaum aus der Hand legen, obwohl viele Szenen enorm langatmig scheinen. Einzig im letzten Drittel lebt das Geschehen auf und eine neue Prophezeiung rund um Aleric und seine Nachkommen macht sogar neugierig auf den abschließenden Folgeband.

Nur wer wirklich begeistert war von »Priester des Blutes«, sollte diese Lektüre wagen. Man braucht Durchhaltevermögen und ein generelles Interesse an den Figuren, weniger an einer actionreichen oder spannenden Handlung – sonst wird man hier nicht weit kommen.

Sprachlich bewegt sich Douglass Clegg ein weiteres Mal auf einem hohen Niveau, das sich sehr gut dem Inhalt seines Vampyricon-Mythoses anpasst. Auch in den Worten liegt Bedeutungsschwere, liegt die Mystik, die die Vampyre umgibt.

Der abschließende Band der Trilogie, »Gebieterin der Schlangen«, ist für September 2010 angekündigt und für alle, die den zweiten Teil beendet haben, notwendig. Vieles bliebt offen mit einem Verweis auf den Abschluss.

Oft langatmig, aber gleichfalls faszinierend. Die Bände rund um das Vampyricon üben ihre ganz eigene Faszination aus und eigenen sich für Leser, die auch mit ruhigerer Handlung gut zurechtkommen.

Douglas Clegg: Vampyricon 02. Die kalte Königin.
Blanvalet, Januar 2010.
400 Seiten, Taschenbuch, 8,95 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Vampyricon 02. Die kalte Königin von Douglas Clegg jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.