Der himmelblaue Schmengeling
Der himmelblaue Schmengeling
Glück ist für jeden etwas anderes. Unter der Herausgeberschaft von Katharina Joanowitsch versuchen unsere Autoren 33 Annäherungen an diesen schwierigen Begriff.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » grenzenlos eingetaucht IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Verschiedene Autoren: grenzenlos eingetaucht
Jetzt bestellen bei amazon.de! 62 Autoren lasen im Herbst 2009 auf den Baden-Württembergischen Literaturtagen und 16 von ihnen schafften es mit ihren Werken in eine Anthologie. Das ist für viele schmerzhaft und die Entscheidung, welche Geschichten oder Gedichte genommen werden, erscheint kontrovers. Und doch überzeugt das Ergebnis, es ein guter Querschnitt, was gelesen wurde. Eine außergewöhnliche Bandbreite an literarischem Können wird hier präsentiert. So kommt man zu der Erkenntnis, dass die Literaturtage ein Muss für Schriftsteller und Hörer sind. Angelika Braumann und Tina Balla haben mit dem Band „grenzenlos eingetaucht“ eine schöne Erinnerung geschaffen, die immer wieder aus dem Bücherschrank herausgekramt werden darf.
Vertreten sind in diesem schmalen Band bekannte und auch schon berühmte Autoren wie Arno Geiger (Gewinner des Deutschen Buchpreises 2005) oder Peter Stamm. Und dann sind noch engagierte Neuautoren zu finden, die sich der Poesie und Prosa widmen.
Eine aufregende Entdeckung ist die Prosa des Ulf Stolterfoth, die stakkatoartig daherkommt, sehr gewitzt und frech ist, mutig und offensiv: „werkstattbericht. es herrscht bekanntlich meldepflicht. sätze wie „nein kein rumpfhaus / nein keine erbsensuppe / keine rechnung keine sorge (…)“. Überhaupt findet man normale Geschichten, die aber das Kleine und Kostbare im Familienleben aufdecken, Extravagantes oder auch die so genannten Slampoeten.
Ilma Rakusas „Drei Prosaminaturen“ sind kleine Vignetten, bei denen der Leser denken kann: Ja, das habe ich auch schon mal erlebt. Hier und auch bei den Autoren wird erkennbar, dass sie sich jedes Wort überlegen und aus ihrer Lebenswelt heraus erzählen.
Peter Stamms Blick auf sein Land, die Schweiz, gibt einem zu denken, was das eigene Heimatland ausmacht: sind es die Menschen, geografische Grenzen oder Feiertage und wer bestimmt, was Heimat bedeutet?
Joachim Zelters “It is hard to impress an American” ist komisch und traurig zugleich, wenn er erzählt, dass selbst mit dem besten Englisch kaum ein Amerikaner zu beeindrucken sei. Ein britischer Akzent versetzt die Damen doch leider nicht in Entzücken, wie er feststellt.
„Grenzstücke“ von Annette Pehnt ist für jeden von Bedeutung, der die Deutsche Teilung erlebte.
Die Gestaltung des Bandes macht ihn zu einem kleinen Schatz. Als Broschur auf schönem Papier gedruckt sowie mit handgesetztem und -gedrucktem Typocover aus dem Atelier, hält der Leser etwas ganz Besonders in der Hand.
„grenzenlos eingetaucht“ ist ein sehr schönes Buch, dem man die Liebe der Autoren und Herausgeber zum Text wie auch Buch anmerkt.

Verschiedene Autoren: grenzenlos eingetaucht.
Waldgut Verlag, Dezember 2009.
96 Seiten, Taschenbuch, 12 Euro.

Ulrich Blode

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch grenzenlos eingetaucht von Verschiedene Autoren jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.