Wellensang
Wellensang
Die Fantasy haben wir in dieser von Alisha Bionda und Michael Borlik herausgegebenen Anthologie beim Wort genommen. Vor allem fantasievoll sind die Geschichten.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Im Schatten der Königin IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Tanja Kinkel: Im Schatten der Königin
Jetzt bestellen bei amazon.de! Im Jahre 1560 ist die Herrschaft der Königin Elizabeth von England, die als Elizabeth I. in die Geschichte eingehen soll, noch alles andere als gefestigt. Eine ihrer Achillesfersen besteht in ihrem Jugendfreund Robin Dudley, Sprössling einer mehr als nur ambitionierten Adelsfamilie, über den der Hofklatsch sagt, nur seine Frau würde einer Heirat und seiner Krönung im Wege stehen. Und dann wird ausgerechnet seine Frau Amy mit gebrochenem Genick am Fuße einer Treppe aufgefunden. Robin beauftragt seinen engsten Freund und Vertrauten Thomas Blount mit der Untersuchung der Vorgänge in Oxfordshire, nicht wissend, dass dieser nicht ganz unvoreingenommen an die Sache herangehen kann. Aber auch Elisabeths direktes Umfeld bleibt nicht tatenlos, denn eine Heirat in königlichen Kreisen ist mehr als eine Heirat. Es geht dabei immer auch um Politik und Macht. Wer könnte schließlich so naiv sein und annehmen, England könne auf Dauer von einer Frau regiert werden?
Tanja Kinkel hat einen wunderschönen Roman aus der Perspektive von Thomas Blount erzählt. Als Ich-Erzähler tappt er ebenso im Dunkeln wie der Leser und stellt die Beteiligten mit ebenso trockenem wie zeitweise verzweifelten Humor vor. Denn auch er hat einiges zu verlieren, sollte Robin in Ungnade fallen. Und in Ungnade fällt man schnell in dieser Zeit, wie ihn die Erfahrung gelehrt hat.
Einen Roman beinahe ausschließlich mit Protagonisten, die historisch verbürgt sind, zu schreiben ist immer ein Risiko. Oft hat der Leser schon Vorstellungen und stimmt eine davon nicht, wird der ganze Roman für diesen Leser unglaubhaft. Irgendwie ist man immer geneigt nachzuschlagen, ob denn das wirklich so gewesen sein kann. Erfundenen Protagonisten verzeiht man da als Leser deutlich mehr. Aber Tanja Kinkel ist das Kunststück wirklich gelungen. Historiker rätseln bis heute über Amys Tod nach, es handelt sich also um eine fiktive Geschichte mit sehr historischem Hintergrund, die glaubhaft zu lesen ist. Einmal angefangen kann man das Buch kaum noch zur Seite legen und ist es erst einmal zu Ende, schlägt man nach, was aus den historischen Protagonisten wurde.

Fazit: Sehr empfehlenswerter Roman über die Anfänge der Regierung Elizabeth I.

Tanja Kinkel: Im Schatten der Königin.
Droemer/Knaur, Februar 2010.
424 Seiten, Hardcover, 19,95 Euro.

Regina Lindemann

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Im Schatten der Königin von Tanja Kinkel jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.