Sexlibris
Sexlibris
Wo ist die Grenze zwischen Pornografie und Erotik? Die 30 scharfen Geschichten in diesem Buch wandeln auf dem schmalen Grat.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Götterfunkeln IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Andrea Schacht: Götterfunkeln
Jetzt bestellen bei amazon.de! Helena verlässt wutentbrannt ihr Haus. Ihre Mutter hat, ohne sie zu fragen, Julians Kleidung weggegeben, und Helena hat nun nichts mehr, das sie an ihren vor zwei Jahren verstorbenen Mann erinnert. Mit Kater Dante im Schlepptau begegnet sie auf ihrem ziellosen Spaziergang ihrer Freundin Zara. Die nimmt sie spontan mit zu einem Treffen der Auserwählten der Maya Mission, einer Gruppe von Menschen, die darauf warten, von einem UFO abgeholt zu werden. Die „Anderen“ haben ihnen versprochen, sie vor dem drohenden Weltuntergang des vor der Tür stehenden Jahres 2012 zu retten. Wenig später befinden sich Helena und Dante an Bord des Galaxy Basket, einem Raumschiff mit 3D-Kino und Hologramm-Leuchtanzeigen. Als sie landen, erfahren sie zu ihrer Verblüffung, dass die Götter das Paradies renoviert und zu einem Themenpark ausgebaut haben. Die Gruppe soll die verschiedenen Bereiche ausprobieren. Helena frohlockt: Jetzt hat sie die Chance, Julian wiederzusehen! An der Seite von Zara und dem Künstler Renatus stürzt sie sich ins Vergnügen. Bald begegnen ihnen berühmte Verstorbene, Helden und Halbgötter. Während sie die Attraktionen auskosten, beginnt auf der Erde eine fieberhafte Suche nach den Verschwundenen; angeführt von Helenas Mutter und Barmann Joe Galmann, der Helena seit Jahren zugetan ist ...

Andrea Schacht, bekannt für ihre historischen Romane und ihre Katzenbücher, wagt hier einen Ausflug ins Phantastische, im Sieben Verlag, der in diesem Genre gut vertreten ist.
Dass auch hier eine Katze mitspielt, überrascht nicht, ist das doch das Markenzeichen der Autorin.
Während Helena im Paradies über ihre Trauer um Julian nachdenkt, über Leben und Tod und die Vorstellungen, die sich die Menschen vom Jenseits machen, Kater Dante die Milchstraße und die ewigen Jagdgründe ausprobiert, suchen ihre Mutter und Joe auf der Erde nach Indizien. Sie befürchten, dass die Gruppe der „Auserwählten“ von ihrem Sektenführer zu einem Massenselbstmord verführt wurde. Die beiden Handlungsstränge sind geschachtelt und der Leser verfolgt die Angst der Zurückgebliebenen mit Spannung, während er sich über Helenas Erlebnisse im Paradies amüsiert. Die Autorin hat gründlich die Vorstellungen verschiedener Völker und Epochen über das Jenseits studiert und die unterschiedlichen Paradiese werden, ebenso wie ihre Bewohner, plastisch und lebendig. Die Figuren sind liebenswert, allen voran Helena, gefangen in ihrer Trauer, und Joe, der unglücklich Verliebte. Das Buch ist reich an Wortwitz und vergnüglichen Dialogen, regt aber auch zum Nachdenken an über unsere Vorstellungen vom Leben nach dem Tod und über unnützen Ballast im Diesseits. Ein gelungener Ausflug in ein neues Genre!

Andrea Schacht: Götterfunkeln.
Sieben-Verlag, März 2010.
392 Seiten, Taschenbuch, 14.90 Euro.

Susanne Ruitenberg

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Götterfunkeln von Andrea Schacht jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.