Mainhattan Moments
Mainhattan Moments
Susanne Ruitenberg und Julia Breitenöder haben Geschichten geschrieben, die alle etwas mit Frankfurt zu tun haben.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Der große Basar IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Peter Brett: Der große Basar
Jetzt bestellen bei amazon.de! Als letztes Jahr „Das Lied der Dunkelheit“ erschien waren sich Fans, Leser und Verlag einig. Hier erhob ein junger, bis dahin unbekannter Autor seine Stimme, und ĂŒberzeugte in einem Genre, in dem eigentlich fast alles schon ausprobiert wurde durch neue, andere Ideen.
Auch wenn der verlagsseitige Werbung, den „Auftakt eines Epos vom Weltrang des Herrn der Ringe“ in der Hand zu halten ein wenig ĂŒbertrieben war, bot das Werk spannende Unterhaltung auf hohem Niveau.

Um die Zeit, bis zur verschobenen Veröffentlichung der Fortsetzung „Das FlĂŒstern der Nacht“, zu ĂŒberbrĂŒcken hat der Verlag sich entschlossen den Fans in einem liebevoll aufgemachten Taschenbuch einige Geschichten, die aufgrund des Umfangs aus dem Debutroman gestrichen wurden, zugĂ€nglich zu machen.

Man mag sich nun fragen, ob das nicht schlicht Geldmacherei ist, ob hier versucht wird, mit Szenen und Stories, die eigentlich bewusst ausgespart wurden Geld zu machen, doch ich muss zugeben, dass das Gebotene schlicht ĂŒberzeugt.

Zwei lĂ€ngere Novellen machen den Auftakt. Zum Einen begleiten wir den schon etwas Ă€lteren Arien wĂ€hrend seines Aufenthalts in der WĂŒstenstadt Krasia auf einer Expedition in eine, von den DĂ€monen verwĂŒstete Ansiedlung. Seit dem Überfall hat keines Menschen Fuß die Totenstadt betreten, in der die begehrten Töpferwaren der gemeuchelten Bewohner noch immer lagern. Arien sucht nach den Überbleibseln des begehrten Steinguts und stĂ¶ĂŸt dabei auf LehmdĂ€monen.
Kaum diesen mĂŒhsam entkommen legt er sich mit der mĂ€chtigen Priesterkaste der damas an - haben diese doch eine Karte, in der die vergessene Stadt Anochs Sonne verzeichnet ist.

In der zweiten Novelle begleiten wir unseren jungen Kurier bei seinem ersten Einsatz. Zusammen mit einem alten, feigen Trunkenbold soll er DonnerstĂ€be in das entfernte Brayans Gold bringen. Unterwegs macht er nicht nur die Bekanntschaft von VerrĂ€tern, findet neue Schutzrunen sondern stĂ¶ĂŸt auch auf bislang dem Reich der Phantasie zugerechnete SchneedĂ€monen ...

Zwei gestrichene Szenen, ein Krasianisches Lexikon sowie ein Grimoire der Siegel runden das BĂŒchlein ab.


FĂŒr alle, die den Roman gelesen haben, und vom Inhalt begeistert waren ist dieses Buch schlicht ein Muss. Die besondere AtmosphĂ€re der Bedrohung der Menschen durch die Nachts jagenden DĂ€monen, der Kampf gegen die unĂŒberwindlich scheinenden DĂ€monen mittels der fast vergessenen Siegel, selbst die Fehde unseres Helden mit Einarm, sie sind sofort wieder prĂ€sent, und ziehen uns in die Handlung.
Neuleser allerdings werden, auch wenn sie die beiden Novellen goutieren, können ihre Schwierigkeit haben, sich in die Handlung und die Besonderheiten der Auseinandersetzung mit den DÀmonen einzufinden. Vieles wird schlicht vorausgesetzt, so Manches verliert ohne Kenntnis des Auftaktbandes seinen Sinn und Reiz.

Dabei merkt man dem Taschenbuch an, dass man hier verlagsseitig mit viel Liebe zum Detail an das Projekt herangegangen ist. Kleine Innenillustrationen und Siegel als Kapiteltrenner lockern den Text auf, die Siegel selbst werden dargestellt und ihre Bedeutung erklĂ€rt, eine Übersichtskarte in der Umschlagsinnenseite stellt uns Krasia dar.

Das Gebotene richtet sich aber in erster Linie an Fans, die fĂŒr ihren Obolus allerdings einen guten Gegenwert erhalten.


Peter Brett: Der große Basar.
Heyne, April 2010.
240 Seiten, Taschenbuch, 8,95 Euro.

Carsten Kuhr

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Der große Basar von Peter Brett jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2023 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.