Futter für die Bestie
Futter für die Bestie
Gruselig geht's in unserer Horror-Geschichten-
Anthologie zu. Auf Gewalt- und Blutorgien haben wir allerdings verzichtet. Manche Geschichten sind sogar witzig.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Erebos, gelesen von Jens Wawrczeck IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Ursula Poznanski: Erebos, gelesen von Jens Wawrczeck
Jetzt bestellen bei amazon.de! Nick spürt in seiner Schule Veränderungen: Von seinem besten Kumpel wird er plötzlich links liegengelassen, überall sieht er Schüler, die einander kleine Päckchen zustecken. Um was geht es? Etwa Drogen? Doch dann erhält Nick selbst ein solches Päckchen und lernt Erebos kennen, das Computerspiel, das sein Leben verändern wird. Erebos ist nicht einfach irgendein Computerspiel. Man kann es nur einmal spielen, schlüpft in die Rolle einer Spielfigur, nein, man ist die Spielfigur und trifft auf Gegner und Verbündete … und auf den sonderbaren Spielleiter, der alles zu wissen scheint. Nick ist fasziniert von Erebos und rutscht immer tiefer hinab in das Netz der strengen Geheimhaltung. Aber Erebos lebt und verfolgt sein eigenes Ziel …

Jens Wawrczeck führt durch die etwa 450-minütige, gekürzte Lesung von Ursula Poznanskis Jugendroman »Erebos«. Anfangs lässt sich die Sprecherwahl nur schwer einordnen, da Wawrczeck mit seiner Stimme kaum den Eindruck erweckt, dass man einem Jugendroman lauscht. Aber im weiteren Verlauf macht das durchaus Sinn, denn »Erebos« ist nicht nur geeignet für Zuhörer und Zuhörerinnen ab 14 Jahren, sondern behandelt ein Thema, das darüber hinaus brisant ist. Die aktuelle Mediennutzung der Menschen, nicht nur der Jugendlichen, wird reflektiert und mit Hilfe des Spieles in Szene gesetzt. Erebos breitet sich immer mehr im Leben der Schüler und Schülerinnen aus und breitet sich bald Nicks Leben aus. Dabei handelt das Spiel wie ein denkendes Wesen und weiß alles über Nick. Die Idee ist faszinierend, die Umsetzung nicht immer glücklich. Denn ein Großteil der Hörzeit vergeht mit Spielbeschreibungen, die insgesamt wohl eher Gamer und Fantasy-Interessierte ansprechen wird. Alles hat am Ende seinen Platz und die Berechtigung, Teil des Hörbuches zu sein, das wird aber erst spät deutlich, so dass bis zu diesem Punkt vor allem Computer- und Konsolenspieler ihre Freude an dem Roman haben werden.

Dem Duo aus Autorin und Sprecher gelingt es allerdings, dass man selbst bald Teil des Spiels wird und sich der Geschichte kaum mehr entziehen kann. Auf-„hören“ ausgeschlossen! Nach gut der Hälfte der Laufzeit gelingt es schließlich auch, all jene ins Boot zu holen, die mit Computer- und Konsolenspielen wenig am Hut haben, denn dabei bleibt es bei Erebos nicht.

Nach einem Anfang, der eher die Spieler unter den Zuhörern und Zuhörerinnen ansprechen wird, fesselt diese Geschichte mit jeder Minute mehr.

Ursula Poznanski: Erebos, gelesen von Jens Wawrczeck.
Dhv – Der Hörverlag, Januar 2010.
6 CDs, 19,95 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Erebos, gelesen von Jens Wawrczeck von Ursula Poznanski jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.