Der Cousin im Souterrain
Der Cousin im Souterrain
Der nach "Dingerchen und andere bittere Köstlichkeiten" zweite Streich der Dortmunder Autorinnengruppe "Undpunkt".
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Entschuldige, ich liebe dich! IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Federico Moccia: Entschuldige, ich liebe dich!
Jetzt bestellen bei amazon.de! An einem stressigen Morgen f√§hrt der Mittdrei√üiger Allessandro auf Roms belebten Stra√üen ein M√§dchen auf einem Roller an. In diesem Moment wei√ü er noch nicht, welche Ereignisse dadurch in Gang gesetzt werden. Besagtes M√§dchen ist die quirlige 17-J√§hrige Niki und sie keinesfalls auf den Mund gefallen. Als Allessandro den Vorfall herunterspielen will, mimt sie die Schwerverletzte und l√§sst sich in die Schule bringen, sp√§ter wieder dort abholen. Und selbst damit ist die Sache f√ľr Niki nicht pass√©. Sie setzt alles daran mehr Zeit mit dem Spie√üer Alex zu verbringen und ihm die lockere Sicht auf das Leben und ihren Wohnort Rom zu zeigen. Alex lernt Nikis Rom kennen und gleichzeitig hilft sie ihm noch, einen wichtigen Werbe-Deal mit einer internationalen Bonbonfirma zu sichern. Aber hat eine Beziehung der beiden √ľberhaupt eine Zukunft?

Zwei Welten prallen in Federico Moccias Liebesroman ¬ĽEntschuldige, ich liebe dich¬ę aufeinander. Zum einen ist da Niki. Sie geht noch zur Schule, bereitet sich auf das Abitur vor und erlebt mit ihrem Freundinnen Olly, Diletta und Erika, die mit Niki gemeinsam auch bekannt sind als ONDE, allerhand Spa√ü. Ihr gegen√ľber steht Allessandro. Mit beiden Beinen sieht er sich selbst fest im Leben, seine Idylle wird nur durch seine Exfreundin gest√∂rt. Erst vor kurzem hat sich Elena nach langj√§hriger Beziehung von ihm getrennt und das hat Alex noch nicht vollst√§ndig √ľberwunden. Moccia gelingt es in diesem Roman, zwei gegens√§tzliche Lebensgef√ľhle in Worte zu fassen und sie mit sommerlicher Frische in Szene zu setzen. Rom wird Schauplatz einer ungew√∂hnlichen Liebesgeschichte, die ganz ohne Kitsch auskommt, daf√ľr aber die Herzen zum Schlagen bringt, zum Lachen anregt und f√ľr beste Unterhaltung sorgt. Dieser Roman ist abwechslungsreich und l√§sst keine W√ľnsche offen.

Die Beziehung von Niki und Alex reift mit dem Fortgang der Seiten zusehends. Zwei verschiedene Welten prallen aufeinander, doch die Neugierde der beiden Beteiligten l√§sst sie sich einander ann√§hern. Der Autor w√§hlt dazu besonders Blitzlichter, die in raschem Aufleuchten Atmosph√§re aufkommen lassen und die LeserInnen f√ľr die beiden Hauptfiguren gewinnen. In nur wenigen Worten umschreibt Moccia Situation oft treffend, zudem verl√§sst er sich h√§ufig auf eine bildhafte Sprache. So wird Alex f√ľr Niki der Leuchtturm, der ihr den Weg weist, der Hafen, der ihr Sicherheit bietet. W√§hrend Alex lernt, dass es auch okay ist, einfach in den Tag hineinzuleben, ohne dass am Ende ein fertiges Produkt, ein Erfolg steht.
Immer wieder treffen sich Gegens√§tze in dieser Geschichte, beispielsweise in Form von Nikis Schulfreundinnen und Alex‚Äô besten Kumpels, die nat√ľrlich alle in seiner Altersklasse rangieren. So kommt es zu komischen Kneipenszenen zwischen gestandenen Ehem√§nnern und aufgeweckten Schulm√§dchen. Die Reaktionen beider Seiten auf die aufkeimende Beziehung zwischen Niki und Alex sind passend umgesetzt und sorgen f√ľr einen guten Rundumblick auf das Geschehen.

In Italien war das Buch und der dazu geh√∂rige Film mit Raoul Bova und Michela Quattrociocche in den Hauptrollen zu Recht ein Erfolg. Es f√§ngt ein ganz besonderes Lebensgef√ľhl in Worte ein und breitet dieses aus vor der Kulisse einer Traumstadt. Der Autor gibt im Roman dar√ľber hinaus Tipps zu seiner Heimat, stellt Bars und beliebte Pl√§tze vor und rundet so das Gesamtbild seines Romans ab.

Erfrischend anders. Federico Moccia erz√§hlt in ¬ĽEntschuldige, ich liebe dich¬ę eine ungew√∂hnliche Liebesgeschichte mit Charme und Witz. Ein ganz herrliches Sommerbuch!

Federico Moccia: Entschuldige, ich liebe dich!.
Marion von Schröder, Mai 2010.
528 Seiten, Taschenbuch, 16,95 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Entschuldige, ich liebe dich! von Federico Moccia jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2023 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.