Honigfalter
Honigfalter
Liebesgeschichten ohne Kitsch? Geht das?
Ja - und wie. Lesen Sie unsere Geschichten-
Sammlung "Honigfalter", das meistverkaufte Buch im Schreiblust-Verlag.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Die linke Hand Gottes IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Paul Hoffman: Die linke Hand Gottes
Jetzt bestellen bei amazon.de! Er hat seinen wahren Namen vergessen, sein bisheriges Leben in jungem Alter zurückgelassen. Die Ordensbrüder nennen den etwa 14-jährigen Jungen Cale und wissen um seine Besonderheit. Seit einer Verletzung am Kopf gelingt es Cale, die Züge seiner Angreifer immer schon Sekunden vorher zu ahnen, was ihm im Kampf einen klaren Vorteil verschafft. Dass hinter dem Orden und seinen Brüdern allerdings mehr steckt als es den Anschein hat, merkt Cale an dem Tag, als er mit zwei Freunden die Mönche ausspioniert und nicht nur entdeckt, dass es auf der Burg auch Mädchen gibt, sondern eines von ihnen von den Mönchen förmlich auseinandergenommen wird. Für Cale ergibt sich in einem Tumult die Chance zur Flucht aus dem Kloster …

Paul Hoffmans internationaler Bestseller »Die linke Hand Gottes« markiert die Schwelle zwischen Jugendbuch und Erwachsenenliteratur. Trotz 14-jährigem Helden gelingt es Hoffman dabei problemlos, auch ältere Leser an den Text zu binden. Er wählt einen eingängigen, gradlinigen Erzählstil und eine Mischung aus High Fantasy und Mystery. Als Grundlage des Konzeptes dient die Welt, wie wir sie kennen, Schauplatz ist in etwa Nordamerika. Er scheut darüber hinaus unverblümte Kampfesbeschreibungen nicht, lässt aber auch den poetischen Ton im Text allgemein nicht zu kurz kommen. Insgesamt führt das zu einer angenehmen Mischung aus mehreren Bereichen und Interessensgebieten, die sicher den ein oder anderen Leser für sich gewinnen kann.

Im Mittelteil finden sich trotz guter Ansätze ein paar Längen und Szenen, die nicht wirklich zum Fortgang der Handlung beitragen. Der Handlungsverlauf berappelt sich aber im letzten Drittel und führt zu einem fulminanten, wenn auch überzogenen Showdown und gelungenem Abschluss für die Geschichte. »Die linke Hand Gottes« stellt den Auftakt zu einer neuen Trilogie dar, kann aber auch befriedigend für sich gelesen werden, dann allerdings mit offenem Ende.

Stellenweise haben die Kapitel dieses Romans etwas von einem der mittlerweile auswechselbaren Fantasy-Computerspiele und es wirkt dadurch, als habe Hoffman seinen Roman auf eine ganz bestimmte Zielgruppe zuschneiden wollen. Zum Glück misslingt das eher und »Die linke Hand Gottes« kann auch diejenigen ansprechen, die mit PC-Games nichts zu tun haben.

Angenehme, aber nicht überragende Unterhaltung zwischen Fantasy und Mystery. Die Basis für eine durchaus interessante Trilogie.

Paul Hoffman: Die linke Hand Gottes.
Goldmann, Mai 2010.
480 Seiten, Taschenbuch, 17,95 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Die linke Hand Gottes von Paul Hoffman jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.