Der Cousin im Souterrain
Der Cousin im Souterrain
Der nach "Dingerchen und andere bittere Köstlichkeiten" zweite Streich der Dortmunder Autorinnengruppe "Undpunkt".
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Die Frauen von Nell Gwynne's IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Kage Baker: Die Frauen von Nell Gwynne's
Jetzt bestellen bei amazon.de! Schon immer war Lady Beatrice ein starkes Mädchen mit eigenem Willen, doch der Tod ihres Vaters und der Überfall ihres sicheren Hauses in Kabul verändern sie noch extremer. Sie kann sich aus der Gefangenschaft ihrer Widersacher befreien, findet Unterschlupf bei den Soldaten, denen sie ihren Körper verkaufen kann und schafft es dann, sich nach Großbritannien abzusetzen. Dort kommt sie nach einigen Umschweifen in das Etablissement von Mrs. Corvey, einer blinden und alten Frau. Schnell erkennt Lady Beatrice jedoch, dass Mrs. Corvey alles andere als blind ist, denn durch neue mysteriöse Technik kann sie wieder sehen und spioniert so die Freier des Hauses aus. Ein neuer Auftragt stellt Lady Beatrice und die Mädchen von Nell Gwynne’s vor Fragen. Der Auftraggeber liegt plötzlich tot im Bett und Mrs. Corvey ist verschwunden. Wie hängen die Vorkommnisse miteinander zusammen?

Eigentlich treibt das Verschwinden eines wichtigen Mannes Spekulativen Gesellschaft der Gentlemen die jungen Damen in die Gefilde von Basmond Hall. Diesen Mann sollen sie suchen und ihm Unterstützung leisten, körperlichen Gefälligkeiten sind die Damen dabei aber nicht abgeneigt. Zugegeben, das gelingt der Anfang 2010 verstorbenen Autorin gut: Ein Bordell beschreiben ohne die schlüpfrigen Klischees und Beschreibungen, ja ohne einen Hauch von Erotik. Diese Gefallen sind Arbeit und müssen getan werden, ohne dass man auf sie in dem kurzen Roman näher eingehen muss.

Dadurch allein ist »Die Frauen von Nell Gwynne‘s« allerdings noch kein Glanzstück. Es gibt die Form von Romanen, bei denen sich Autoren auf etlichen Seiten um sich selbst drehen oder den roten Faden verlieren, und dann gibt es solche – und zu diesen zählt Kage Bakers neue Novelle –, bei denen auf den wenigen Seiten gar nicht alles gesagt werden konnte. Hier hätten 300 ähnlich spärlich beschriebene Seiten mehr durchaus gutgetan. Ein Roman darf kurz und knackig sein, dann sollte man aber nicht nach der Hälfte der Seiten immer noch mit der Einleitung beschäftigt sein, während zehn Seiten vor Schluss plötzlich eine Lösung für das vorgestellte Problem gefunden werden muss. Und genau dieser Tatsache erliegt der als Steampunk betitelte erste Roman einer Serie, von der die Autorin allerdings bis zu ihrem Tod nur einen weiteren fertigstellen konnte.

Steampunk wird zahlreich versprochen in diesem Roman, dabei lässt er sich schon allein nur mit Wohlwollen überhaupt der Fantasy oder Science Fiction zuordnen. Außergewöhnlich fantasievoll sind hier eigentlich nur die Augen der Mrs. Couver, die trotz ihrer Blindheit durch Technik sehen kann. Damit erschöpft sich das erfinderische Potenzial auch schon. Alles andere ist gewöhnlich, keinen Deut mystisch und kurzweilig. Von Dampfmaschinen oder dem viktorianischen Zeitalter, deutlichen Anzeichen des Steampunk-Genres, ist hier beispiels nichts zu bemerken. Lediglich die reichlich schrägen Erfindungen bereichern das Gesamtbild positiv.

Das muss man nicht gelesen haben. Viel zu kurz, irgendwie übereilt und wenig befriedigend. Einzig die Erfindungen heben sich positiv hervor sowie die an sich nette Schreibe.

Kage Baker: Die Frauen von Nell Gwynne's.
Feder und Schwert, Mai 2010.
160 Seiten, Taschenbuch, 9,95 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Die Frauen von Nell Gwynne's von Kage Baker jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.