Futter für die Bestie
Futter für die Bestie
Gruselig geht's in unserer Horror-Geschichten-
Anthologie zu. Auf Gewalt- und Blutorgien haben wir allerdings verzichtet. Manche Geschichten sind sogar witzig.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Ich will dich nicht töten IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Dan Wells: Ich will dich nicht töten
Jetzt bestellen bei amazon.de! John Cleaver hat seine Heimatstadt von zwei bösartigen Killern, Dämonen in Menschengestalt, befreit. Jetzt ist er davon überzeugt: Eine weitere Dämonin namens Niemand treibt ihr Unwesen. Mit anonymen Anrufen bei Frauen versucht er, sie zu finden.
Gleichzeitig erschüttert eine Selbstmordserie bei jungen Mädchen die Stadt und ein Serienkiller treibt sein Unwesen.
Als wäre das nicht genug, freundet er sich mit Marci, der Tochter von Officer Jensen an.
Und das verstößt gegen eine von Johns ehernen Regeln: Freunde dich nie mit einem Mädchen an. Denn er weiß, er ist unberechenbar ...

„Ich will dich nicht töten“ ist die Fortsetzung von „Ich bin kein Serienkiller“ und „Mr. Monster“.
John Cleaver, ein sechzehnjähriger, der in seiner Freizeit seiner Mutter beim Einbalsamieren von Leichen hilft und der selbst als Soziopath in Behandlung war ist einer der ungewöhnlichsten Protagonisten, den man sich im Jugendbuch vorstellen könnte. Er erzählt in der Ich-Form und der Leser ist sehr dicht an seinen mitunter verstörenden Gedanken. Gleichzeitig schafft es der Autor, John sympathisch darzustellen.
Die Darstellung der Opfer und Detailschilderungen beim Einbalsamieren sind nicht zimperlich oder geschönt, sicher sind sie nichts für hochsensible Menschen.
Das Rätselraten um die wahren Hintergründe und die Identität des Dämons sind spannend wie ein Krimi und die Auflösung überraschend.
Eine kurzweilige Lektüre, die mich außerdem dazu gebracht hat, mir Band 1 und 2 im Original zu besorgen.
Positiv hervorzuheben ist die sehr flüssig zu lesende Übersetzung von Jürgen Langowski.

Dan Wells: Ich will dich nicht töten.
Piper, September 2010.
528 Seiten, Taschenbuch, 12,95 Euro.

Susanne Ruitenberg

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Ich will dich nicht töten von Dan Wells jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.