Der himmelblaue Schmengeling
Der himmelblaue Schmengeling
Glück ist für jeden etwas anderes. Unter der Herausgeberschaft von Katharina Joanowitsch versuchen unsere Autoren 33 Annäherungen an diesen schwierigen Begriff.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Schändung IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Jussi Adler-Olsen: Schändung
Jetzt bestellen bei amazon.de! Eine Geschichte um Reichtum, Macht und Perversionen. So lässt sich „Schändung“ wohl am ehesten in einem Satz zusammenfassen. Im Mittelpunkt der Geschichte steht eine Reihe von Mordfällen, die sich vor zwanzig Jahren ereignet haben. Nach einem brutalen Mord an einem Geschwisterpaar in einem Sommerhaus in Rørvig fällt der Verdacht auf eine Gruppe junger Schüler eines exklusiven Privatinternats, die für ihre Gewaltorgien bekannt ist. Doch erst Jahre nach dem Mord ist einer von ihnen geständig. – Nun taucht plötzlich die Akte wieder auf, niemand weiß warum.. Als den Ermittlern von oberster Stelle weitere Nachforschungen strikt verboten werden, ist ihnen sofort klar, dass hier etwas zum Himmel stinkt. Die Spuren führen hinauf bis in die höchsten Kreise der Gesellschaft, in die Welt der Aktienhändler, Reeder und Schönheitschirurgen – und sie führen ganz weit nach unten, zu Kimmie, einer Obdachlosen. Diese Frau scheint etwas zu wissen, das drei höchst einflussreichen Männern zum Verhängnis werden könnte. Die Treibjagd ist eröffnet…
Mit „Schändung“ legt Jussi Adler-Olsen bereits den zweiten Band um Carl Mørck und das Sonderdezernat Q vor. Die beiden Bücher katapultierten ihn an die Spitze der Bestsellerlisten und brachten ihm sogar den „Glass Key Award“, die wichtigste Krimi-Auszeichnung Skandinaviens, ein. Mich konnte der Thriller dennoch nicht ganz überzeugen. Die Figuren sind zum Teil recht stereotyp ausgearbeitet: Assad erinnert mit seinen mangelnden Sprachkenntnissen an Ziva von „Navy CIS“ und in Rose lässt sich nur unschwer Lisbeth Salander erkennen. Auch das Ende ist viel zu vorhersehbar. So manche Bilder lassen einen jedoch lange Zeit nicht wieder los und man mag nur hoffen, dass die Welt der Schönen und Reichen doch etwas anders aussieht, als uns der Autor vor Augen führt.

Jussi Adler-Olsen: Schändung.
dtv, September 2010.
460 Seiten, Taschenbuch, 14,90 Euro.

Nadine Roggow

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Schändung von Jussi Adler-Olsen jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.