Ganz schön bissig ...
Ganz schön bissig ...
Das mit 328 Seiten dickste Buch unseres Verlagsprogramms ist die Vampiranthologie "Ganz schön bissig ..." - die 33 besten Geschichten aus 540 Einsendungen.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Der 1. Mord IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
James Patterson: Der 1. Mord
Jetzt bestellen bei amazon.de! Im 1. Band der Kriminalromanserie „Der Club der Ermittlerinnen“ von James Patterson, der in drei Teile plus Prolog und Epilog aufgeteilt ist, geht es um einen Serienmörder, dessen Opfer frisch verheiratete Ehepaare sind. Inspector Lindsay Boxer von der Mordkommission nimmt die Ermittlungen auf. Schließlich geraten sie auf die Spur eines Schriftstellers namens Nicholas Jenks, dessen Täterschaft eindeutig erwiesen zu sein scheint - doch dann kommen Lindsay Zweifel. Sie und der in diesem Roman gegründete „Club der Ermittlerinnen“, bestehend aus ihr, der Pathologin Claire Washburn, der Reporterin Cindy Thomas und der Staatsanwältin Jill Bernhardt, haben etwas übersehen und in einem actionreichen Showdown stellen sie den wahren Täter. Doch erst ganz zum Schluss durchschauen sie das Spiel eines wahren Teufels …

James Patterson gelingt es mit „Der 1. Mord“ wirklich grandios, den Leser regelrecht zu fesseln und auf falsche Fährten zu locken. Wer - so etwa 100 Seiten vor Schluss - dachte zu wissen, wer nun wirklich der Täter ist, sieht sich im Epilog bei einer regelrechten Schocker-Auflösung überrascht - hier wird deutlich, warum Patterson berühmt-berüchtigt dafür ist, im allerletzten Augenblick noch ein Kaninchen aus dem Hut zu zaubern, auch wenn die Enttarnung des Täters hier zugunsten des Überraschungseffektes ein wenig erzwungen wirkt. Ohne zuviel zu verraten - sich selbst zu enttarnen war in dem Fall nicht unbedingt die originellste Variante. Ein rasantes Lesevergnügen ist natürlich - wie immer bei Patterson - durch die üblichen Mini-Kapitel (im Schnitt ca. 1-2 Seiten) garantiert.

Aber auch eine gute Krimihandlung reicht alleine nicht aus, um einen wirklich sehr guten Roman zu schreiben, wenn die Nebenhandlung meines Erachtens teilweise zu Wünschen übrig lässt - denn die hinkt zum Teil. Die Ermordung einer bestimmten Person am Schluss ist relativ klischeehaft und war an dieser Stelle ohnehin ziemlich überflüssig.

Allerdings stellt sich mir bei den Ermittlungsarbeiten eine Frage, ob man das so richtig gelöst hat. Frei von der eigentlichen, zweifellos spannenden Krimi-Handlung abgesehen, halte ich es für merkwürdig, dass sich die Mordkommission nun inzwischen auch um Arbeiten des FBI kümmert, da Serienverbrechen bzw. organisiertes Verbrechen in den Zuständigkeitsbereich des FBI fallen. Dass Lindsay Boxer, wie sie auf Seite 181 erwähnt, als Beraterin hinzugezogen wird, ist ja schön und gut … aber sie arbeitet so ziemlich genau so weiter, wie zuvor.

Wer um alles in der Welt ist eigentlich auf den bescheuerten Titel „Der 1. Mord“ gekommen? Diesen Allerweltstitel hätte man auch guten Gewissens in den genauso nichts sagenden Titel „Der 1. Fall“ ändern können - einen großen Unterschied hätte es nicht gemacht und hätte zudem in das Schema gepasst, in den Titel der Romane auch immer die jeweilige Bandnummer einfließen zu lassen (der zweite Band heißt z. B. „Die 2. Chance“, der dritte „Der 3. Grad“ usw.). Dabei gibt es doch so viele wesentlich originellere Titel, die sich einem hier förmlich aufdrängen bzw. sich nahezu perfekt angeboten hätten - etwa Titel wie „Die Honeymoon-Morde“, „Der Brautpaar-Killer“ oder so …

Fazit: Empfehlenswert - in der Tat Spannung bis zur letzten Seite, denn wer den Epilog nicht liest, verpasst wirklich das Beste. Ich bin gespannt auf „Die 2. Chance“.

James Patterson: Der 1. Mord.
Blanvalet Verlag, München, Juli 2007.
352 Seiten, Taschenbuch.

Martin Palm

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Der 1. Mord von James Patterson jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.