Wellensang
Wellensang
Die Fantasy haben wir in dieser von Alisha Bionda und Michael Borlik herausgegebenen Anthologie beim Wort genommen. Vor allem fantasievoll sind die Geschichten.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Collector, gelesen von Michael Hansonis IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Markus Heitz: Collector, gelesen von Michael Hansonis
Jetzt bestellen bei amazon.de! Erde, 3042: Kris Schmidt-Kneen ist eine Art moderner Truckfahrer, der mit seinem Antigrav-Fahrzeug Gegenst├Ąnde von einem Ort zum anderen bringt. Seine neueste Ladung ist ein wertvoller Sprungantrieb, ein Artefakt aus dem All, welches die Menschen nicht selbst herstellen k├Ânnen, mehrere Parteien aber dringend brauchen. Kris wird deshalb zum Spielball der M├Ąchte und gelangt ├╝ber Umwege in die Gewalt einer indischen Raumstation und ihrer Forscher. Sie wollen ihm nichts antun, wenn er f├╝r ihre Zwecke zu arbeiten beginnt und dabei hilft, seinen verschollenen Vater aufzusp├╝ren und die Pl├Ąne der Collectors zu durchkreuzen. Diese im ganzen All agierende Organisation versucht, mehr und mehr Planeten in ihre Gewalt zu bringen. Kris Vater hat die meisten der betroffenen Planeten inkognito besucht und reist wenige Tage, bevor die Collectors auftauchen, stets ab.

Markus Heitz entwirft in ┬╗Collector┬ź ein durchaus interessantes Zukunftsszenario, das in der H├Ârbuchfassung mit Michael Hansonis gut besetzt ist. Ihm kann man ├╝ber lange Strecken hinweg problemlos folgen, er kann aber auch nichts dagegen, dass hier drastische K├╝rzungen vorgenommen wurden. ├ťber 650 Buchseiten wurden gek├╝rzt auf etwa 420 Minuten Laufzeit ÔÇô und das sp├╝rt man immer wieder. In der Handlung finden sich zahlreiche Spr├╝nge, teils ├╝ber weite Zeitstrecken und die Figuren kommen insgesamt sehr kalt und berechnend r├╝ber. Selbst mit den Hauptfiguren wird man als Zuh├Ârer oder Zuh├Ârerin nicht wirklich warm.

Selbst vom Schreibstil her ist dieser Roman sicher nicht HeitzÔÇś bester. Seine Idee ist interessant, keine Frage. Selbst der Sprecher vermag zu ├╝berzeugen, aber es ist keinesfalls einfach dem Lauf der Geschichte in der H├Ârfassung zu folgen oder sich wirklich auf sie einzulassen. Erst im sp├Ąteren Verlauf kommt nach einer spannenden Anfangszeit wirklich wieder Schwung in die Geschichte, viel zu lange wartet man im Mittelteil trotz der K├╝rzungen eigentlich auf bahnbrechende Erlebnisse.

Hier lohnt sich das H├Âren wirklich nicht. Michael Hansonis an sich w├Ąre h├Ârenswert, diese Produktion ist es aber kaum. Greifen Sie lieber zum Buch, wenn die Geschichte f├╝r Sie interessant klingt!

Markus Heitz: Collector, gelesen von Michael Hansonis.
Random House Audio, Mai 2010.
6 CDs, 19,95 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Collector, gelesen von Michael Hansonis von Markus Heitz jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2022 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.