Der himmelblaue Schmengeling
Der himmelblaue Schmengeling
Glück ist für jeden etwas anderes. Unter der Herausgeberschaft von Katharina Joanowitsch versuchen unsere Autoren 33 Annäherungen an diesen schwierigen Begriff.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Gefühlte Nähe IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Harald Martenstein: Gefühlte Nähe
Jetzt bestellen bei amazon.de! Harald Martensteins neuem Roman "Gefühlte Nähe" liegt eine interessante Versuchsanordnung zugrunde: 23 nur lose miteinander verbundene Kapitel beschreiben die 23 Beziehungen einer Frau, die nur als N. bezeichnet wird. Der 57-jährige Autor, der unter anderem durch seine Kolumne im ZEITmagazin bekannt ist, gibt in einem dieser Kapitel selbst die Deutung dafür: Durch ihren fehlenden Namen soll N. eine Art Allgemeingültigkeit erhalten und generell für das weibliche Beziehungs-Verhalten in modernen Gesellschaften stehen. Die Kehrseite der Medaille: Wer allgemeingültig ist, kann nicht besonders hervorstechen. So kommt es, dass die vielen Männer in diesem Buch, die übrigens alle einen Namen haben, als Nebenfiguren viel mehr Tiefenschärfe erlangen als die weibliche Hauptfigur selbst, die eher blass bleibt.

Dieses kurzweilige Buch, das mehr Kurzgeschichtensammlung als Roman ist, liest sich wunderbar leicht und zeigt auf oft amüsante Weise, wie die Männerwelt unter den Launen eines solchen Vollblutweibs mit all seinen Allüren, Zickigkeiten, unverhofften Meinungsänderungen, Unpünktlichkeiten und dem Hang zum Fremdgehen zu leiden hat. Und doch sind es gerade solche Frauen, die begehrt sind. Zugegeben, einige Männer in "Gefühlte Nähe" sind auch nicht viel besser - aber im Großen und Ganzen neigt N. dazu, den Herren auf der Nase herumzutrampeln.

Wegen der vielen neuen Männerfiguren und des Anthologie-Charakters bietet "Gefühlte Nähe" eine etwas zerfahrene Lektüre - ein interessantes Buch für zwischendurch ist es aber allemal.

Harald Martenstein: Gefühlte Nähe.
Bertelsmann, August 2010.
224 Seiten, Hardcover, 19,99 Euro.

Andreas Schröter

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Gefühlte Nähe von Harald Martenstein jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.