Wellensang
Wellensang
Die Fantasy haben wir in dieser von Alisha Bionda und Michael Borlik herausgegebenen Anthologie beim Wort genommen. Vor allem fantasievoll sind die Geschichten.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Beastly, gelesen von Simon Jäger IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Alex Flinn: Beastly, gelesen von Simon Jäger
Jetzt bestellen bei amazon.de! Kyle Kingsbury ist ein wahrer Schnösel und sich seiner Wahl zum Ballkönig an der High School bereits sehr sicher. Doch dann kommt alles anders: Die Haushälterin kauf die falschen Blumen für das Anstecksträußchen und Kyles Date ist entsetzt. Eine Hexe erscheint auf dem Plan und verzaubert den arroganten Schönling in eine Bestie – und setzt seinem bisherigen Leben damit ein Ende. Von nun an muss sich Kyle verstecken und immer in Angst leben, entdeckt zu werden. Er bekommt von der Hexe zwei Jahre Zeit, ein Mädchen zu finden, dass ihn trotz seiner äußerlichen Hässlichkeit liebt. Ein schwieriges Unterfangen, denn wie soll man jemand anderen kennen lernen, wenn man nicht einmal vor die Tür gehen kann?

Alex Flinn versucht sich an einer Neufassung der Schönen und des Biestes in Form von zwei New Yorker Teenagern. Kyle, der Protagonist und Erzähler, gibt viel auf sein Äußeres, lässt dafür aber innere Werte schleifen. Tagtäglich verletzt er seine Mitmenschen ohne Rücksicht auf Verluste und glaubt, er selbst sei der Beste. Als die Hexe Kendra auf dem Plan erscheint, ändert sich das schlagartig. Ein Fluch verwandelt Kyle in eine Bestie und selbst seinen Namen legt er schließlich für einen passenderen ab. Sehr märchenhaft kommt die Geschichte daher, orientiert sich aber auch an aktuellen Trends. Da man durchweg weiß, wie die Sache ausgehen wird, ja sogar den Wortlaut stellenweise aus Märchen gut kennt, nimmt das »Beastly« die Spannung. Kyles Geschichte reißt nicht wirklich vom Hocker, ganz egal ob er Rosen zu züchten beginnt oder seine Liebe zur Literatur mit seinem blinden Hauslehrer entdeckt.

Die Lesung von Simon Jäger überzeugt in knapp 300 Minuten auch nicht sonderlich. Besonders die weiblichen Figuren gelingen ihm nicht recht und klingen, bis auf die Hausangestellte Magda, alle gekünstelt und gleichermaßen arrogant, auch jene, die sympathisch gezeichnet sind. Immerhin Kyle, die eigentliche Stimme des Romans, vermag er besser zu imitieren, so dass man ihm zumindest gut zuhören kann, wenn keine Frauen in der Nähe sind. Emotionen kann er durch seine Stimme im späteren Verlauf, wenn Kyle eingeschlossen ist in seinem vierstöckigen Schloss, besser vermitteln. Die Lesung wird zusehends besser, fällt aber immer dann massiv ab, wenn weibliche Figuren auftreten.

Die Schöne und das Biest erhält in »Beastly« ein modernes, durchaus überzeugendes Gewand. Kyle begibt sich zur Partnersuche ins Internet und hat mit Hilfe eines magischen Spiegels die Möglichkeit, die potentiellen Herzensdamen ungesehen zu beobachten. War er vorher noch ein oberflächlicher Teenie, entwickelt er sich allmählich zu einem Wesen, das auch auf innere Werte etwas gibt.

Von der Geschichte her gut, der Sprecher vermag nicht immer zu überzeugen. Bei weiblichen Figuren hapert es, im späteren Verlauf gelingt es Simon Jäger aber gut, die Geschichte zu vertonen.

Alex Flinn: Beastly, gelesen von Simon Jäger.
Baumhaus Verlag, August 2010.
4 CDs, 16,99 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Beastly, gelesen von Simon Jäger von Alex Flinn jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.