Futter für die Bestie
Futter für die Bestie
Gruselig geht's in unserer Horror-Geschichten-
Anthologie zu. Auf Gewalt- und Blutorgien haben wir allerdings verzichtet. Manche Geschichten sind sogar witzig.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Happy Now? IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Katherine Shonk: Happy Now?
Jetzt bestellen bei amazon.de! Der diesjährige Valentinstag hat das Leben der 37-jährigen Claire für immer verändert. Sie überraschte ihren Ehemann Jay auf einer Party, in deren weiterem Verlauf es sich später das Leben nahm. Aus dem 23. Stock ist er gesprungen und hat bei Claire vor allem Verwirrung hinterlassen. War sein tragisches Ende ihre Schuld? Hätte sie etwas in ihrer Beziehung anders machen sollen. Ist sie nicht genug auf Jays Bedürfnisse eingegangen? Fragen über Fragen, die Claire zu beantworten versucht. Nach und nach gewinnt sie an Orientierung zurück und wagt es dann auch endlich, Jays Abschiedsbrief und die Mappe, die er ihr mit genauen Anweisungen hinterlassen hat, zu lesen.

Jay thront über den Geschehen in »Happy Now?« wie eine große Unbekannte innerhalb einer Gleichung. Immer wieder wird in den einzelnen Kapiteln klar, dass zwischen Claire und Jay zwar Liebe entstanden war, sie ihren Mann aber niemals wirklich kennen gelernt hat. Katherine Shonk beginnt ihren Roman dort, wo andere Liebesgeschichten aufhören: Am Ende der Beziehung eines Paares, das sich seit einigen Jahren kennt und durch den Selbstmord des Mannes sein Ende gefunden hat. Begleitet wird Claire in der Trauerzeit danach, als sie allein ihr weiteres Leben bestreiten muss, an ihrer Seite Jays Katze und ihre schwangere Schwester.

Ein wichtiger Teil der Geschichte sind Rückblicke auf die Liebesbeziehung von Claire und Jay, ihr Kennen lernen, die Tage vor dem Heiratsantrag und der Hochzeit, das aufeinander eingespielte Leben danach. Der Autorin gelingt es hervorragend, in den Hintergrund zu treten. In Claires und Jays Geschichte kann man tief eintauchen und sich auch selbst auf die Suche nach den Antworten auf Claires Fragen begeben. Dabei ist der Roman bedrückend und berührend, regt aber auch feinfühlig zum Lächeln an. Katherine Shonk gelingt diese Gratwanderung zwischen den unterschiedlichsten Gefühlen über viele Seiten hinweg. Dabei rutscht der Ton niemals in die Extreme ab, Kitsch und Resignation gibt es nicht. Claire landet im Gästehaus ihrer Schwester, wird von ihr umsorgt und selbst die geschiedenen Eltern bemühen sich um ihre längst erwachsene Tochter wie um ein kleines Mädchen. Sie alle lassen Claire Raum zum Trauern, animieren sie aber auch zur Auseinandersetzung mit Jays Abschiedsbrief.

Dass nicht alle Antworten gefunden werden, ist am Ende glaubwürdig und verleiht Claire zusätzliche Tragik. Es entsteht ein stimmiges Bild und eine Geschichte, die nicht loslässt und über die letzten Seiten hinweg beschäftigt.

Katherine Shonk: Happy Now?.
Eichborn, Dezember 2010.
272 Seiten, Gebundene Ausgabe, 19,95 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Happy Now? von Katherine Shonk jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.