Der Tod aus der Teekiste
Der Tod aus der Teekiste
"Viele Autoren können schreiben, aber nur wenige können originell schreiben. Wir präsentieren Ihnen die Stecknadeln aus dem Heuhaufen."
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Infinity IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Gabriele Gfrerer: Infinity
Jetzt bestellen bei amazon.de! Klara ist Schülerin auf einem Elitegymnasium und zofft sich gerne mit ihrer Lieblingsfeindin Lucie, genannt Luzifer. Zum Beispiel, wer das bessere Thema beim Redewettbewerb hat.
Und ihre Gefühle behält sie am liebsten für sich.
Als mehrere ihrer Freunde völlig grundlos ausrasten, gewalttätig werden, einer gar im Krankenhaus landet und komatös vor sich hin vegetiert, geht sie mit dem Studenten Alen der Sache auf den Grund und macht eine haarsträubende Entdeckung:
Sie alle kamen in der gleichen Klinik auf die Welt.
Sie alle bewegen sich am oberen Ende der Intelligenzskala.
Besteht da ein Zusammenhang? Wurde gar etwas Unaussprechliches an Ihnen ausprobiert?
Schnell merken sie, dass jemand sie daran hindern will, die Wahrheit herauszufinden.
Jemand ohne jeglichen Skrupel.
Doch sie lassen nicht locker ...

Die Wiener Autorin Gabriele Gfrerer greift für ihren Jugendthriller nach brisanten Themen: Experimente an Menschen und der uralte Traum nach dem ewigen Leben.
Völlig normale Jugendliche werden mit Gewalt und Gefahr konfrontiert – doch wie normal sind sie wirklich? Schicht für Schicht legen sie ihre Vergangenheit frei.
Dabei müssen sie über ihren Schatten springen. Klara wird gezwungen, die Hilfe ihrer Erzfeindin in Anspruch zu nehmen und lernt, ihre Meinung zu revidieren. Alen muss sich seinem Vater annähern, mit dem er seit Jahren nichts zu tun haben will. Beide werden reifer und erwachsener in dem Prozess.
Dazwischen eingestreut gibt es kurze Kapitel von der Gegenseite; Kapitel, die dem Leser die Gründe der gewagten Experimente näher bringen.
Der Roman spielt in Wien und Umgebung und man erfreut sich an manchen typischen Ausdrücken.
Klara mit ihrem Gefühlsdurcheinander ist eine ideale Identifikationsfigur für Teenager, die auf der Suche nach dem Selbst sind und sich in den Konflikten zwischen den Jugendlichen wiedererkennen werden.
Technik und Wissenschaft spielen eine große Rolle, sind aber stets verständlich dargestellt. Trotz einiger kleiner Ungereimtheiten ist das Buch auch für Erwachsene ein spannendes Lesevergnügen und sprachlich auf sehr hohem Niveau.
Ein mysteriös wirkendes Cover und aufwendiges Klappenbroschür machen das Buch auch optisch zu einem Hingucker.

Gabriele Gfrerer: Infinity.
Thienemann Verlag, Januar 2011.
320 Seiten, Taschenbuch, 12,95 Euro.

Susanne Ruitenberg

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Infinity von Gabriele Gfrerer jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.