Sexlibris
Sexlibris
Wo ist die Grenze zwischen Pornografie und Erotik? Die 30 scharfen Geschichten in diesem Buch wandeln auf dem schmalen Grat.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Nehmt Herrin diesen Kranz, gelesen von Ulrike Hübschmann IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Andrea Schacht: Nehmt Herrin diesen Kranz, gelesen von Ulrike Hübschmann
Jetzt bestellen bei amazon.de! Köln, 1402: Alyss, die Frau des Weinhändlers Arndt van Doorne, ist weiterhin mehr allein, als dass ihr Gatte bei ihr wäre. Sie hütet die wachsende Kinderschar und macht den Haushalt. Das bringt sie immer wieder in Kontakt mit den unterschiedlichsten Menschen und so nimmt sie einen kleinen Jungen aus der Stadt, Kilian, in ihr Heim auf, als dessen Eltern bei einem Unglück umkommen. Ihr Gatte ist wenig begeistert und auch viele andere Bewohner können nicht verstehen, warum Alyss den ungehobelten Schmutzfinken aufnehmen will. Als auch John of Lynne wieder im Hause van Doorne auftaucht, ist das Chaos perfekt. Doch er kommt genau zum richtigen Zeitpunkt: Kilian wurde entführt und Alyss‘ wertvollster Schmuck entwendet. Wer kommt als Täter in Frage? Alyss und John beginnen ihre Recherche.

Die Fortsetzung von »Gebiete sanfte Herrin mir« steigt größtenteils unabhängig vom Vorgänger ins Geschehen ein. Man muss den ersten Roman nicht unbedingt kennen, um den zweiten zu verstehen. Viele Figuren mögen die gleichen sein, ihre Vorgeschichte wird jedoch ausreichend beleuchtet, damit auch Neueinsteiger sich in der Geschichte einfinden können. Andrea Schacht reichert die Handlung mit umfangreichem Wissen über Köln im Mittelalter an und schafft es sogar, dass »Nehmt Herrin diesen Kranz« nicht im Strom der zahlreichen Mittelalter-Romane untergeht. Klar, die Thematik ist ähnlich wie bei vielen anderen Geschichten – eine Frau auf sich gestellt in einer Männerwelt –, die zahlreichen liebevollen Details sorgen aber für ein strahlendes, lebendiges Bild der fernen Zeit.

Die 422-minütige Lesung wird von Ulrike Hübschmann begleitet, die sich perfekt den Höhen und Tiefen der Geschichte anpasst. So entsteht im mittelalterlichen Umfeld eine durchaus spannende Handlung über das Verschwinden des kleinen Kilian und die damit verbundenen Probleme. Dem Hörbuch kann man angenehm und leicht folgen, es profitiert deutlich von der Erfahrung der mittlerweile versierten Sprecherin.

Ein gutes Hörbuch für die Fans der Autorin, super gelesen und die Geschichte selbst weist die üblichen Qualitäten von Andrea Schachts Romanen auf.

Andrea Schacht: Nehmt Herrin diesen Kranz, gelesen von Ulrike Hübschmann.
Audiobuch, Juli 2010.
6 CDs, 19,95 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Nehmt Herrin diesen Kranz, gelesen von Ulrike Hübschmann von Andrea Schacht jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.