'paar Schoten - Geschichten aus'm Pott
'paar Schoten - Geschichten aus'm Pott
Das Ruhrgebiet ist etwas besonderes, weil zwischen Dortmund und Duisburg, zwischen Marl und Witten ganz besondere Menschen leben. Wir haben diesem Geist nachgespürt.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Engel der Nacht IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Becca Fitzpatrick: Engel der Nacht
Jetzt bestellen bei amazon.de! Der Neue in Noras Klasse ist ihr Verderben. Ausgerechnet der wortkarge Patch wird ihr Biologiepartner und sie erhält die Aufgabe, möglichst viel über ihn zu erfahren. Er scheint über sie schon alles zu wissen und gibt deshalb über sich selbst wenig preis. Wie soll sie da ihre Aufgabe gewissenhaft erledigen? Immer wieder läuft sie Patch mit seinen dunklen Augen über den Weg. Dann macht ihr Elliot Avancen. Auch dieser Junge ist neu an ihrer Schule und scheint Dreck an Stecken zu haben. Hatte Elliot etwas zu tun mit dem mysteriösen Tod eines Mädchens aus der Stadt? Nora ahnt nicht im Geringsten, dass sie sich bereits mitten einem Kampf von Gut und Böse befindet.

Ja, auch die Leserinnen und Leser sind über weite Strecken hinweg ahnungslos, was Patchs wahre Natur und Eliots Beweggründe angeht. Klar lassen Cover und Kurzbeschreibung die Dinge bereits erahnen, bis aber die Autorin diese Themen auf den Tisch packt, vergeht mehr als die Hälfte des Buches. Bis dahin ist »Engel der Nacht« immerhin stellenweise interessant: Es wird eine Teenie-Geschichte erzählt, die zwar nicht neu ist, sich aber bestens in das Fieber rund um Twilight einfügt. Die Amerikanerin Becca Fitzpatrick trifft den Ton der Jugend. Obwohl »Engel der Nacht« an ein All-Age-Publikum vermarktet werden soll, ist es doch eher ein Buch für Jugendliche, insbesondere junge Mädchen. Ab 14 Jahren sollte es dieser Zielgruppe spannendes Lesevergnügen bereiten. Es wird Folgebände geben, das spürt man auch beim Lesen, denn alles entwickelt sich viel zu langsam, um am Ende von nur knapp 350 Seiten zu einem zufriedenstellenden Abschluss zu kommen. Und doch kann der Roman durchaus für sich gelesen werden, die größten Fragen werden abschließend beantwortet.

Nora gerät zwischen Gut und Böse und wundert sich schon nach kurzer Zeit über die sonderbaren Narben auf Patchs Rücken. Wie sie diese überhaupt zu Gesicht bekommt, ist eine andere Geschichte. Danach nagt die Frage an ihr, was es mit diesen auf sich hat. Ein auf den Kopf gedrehtes V zieht sich über den Rücken des jungen Mannes und schon bald erzählt er ihr die Geschichte von den gefallenen Engeln. Dabei greift Becca Fitzpatrick auf Altbekanntes zurück, bereitet da aber passend für ihre Zielgruppe auf. Neue Erkenntnisse sucht man hier vergebens, es liest sich alles in allem aber nett.

Kann man lesen, muss man aber nicht. Teenie-Geschichte über Gut und Böse, über Liebe und Opfer, ganz im Stile aktueller Veröffentlichungen für junge Leute.

Becca Fitzpatrick: Engel der Nacht.
Page & Turner, August 2010.
348 Seiten, Taschenbuch, 16,99 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Engel der Nacht von Becca Fitzpatrick jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.