Wellensang
Wellensang
Die Fantasy haben wir in dieser von Alisha Bionda und Michael Borlik herausgegebenen Anthologie beim Wort genommen. Vor allem fantasievoll sind die Geschichten.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Titos Brille IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Adriana Altaras: Titos Brille
Jetzt bestellen bei amazon.de! Adriana Altaras' Leben ist von jüdischen Traditionen geprägt. Freundschaft und Zusammenhalt innerhalbs der Glaubensgemeinschaft spielen eine wichtige Rolle, auch bei Adrianas Reisen zu Verwandten in die einstige Heimat. Feste und Familienfeiern fallen immer größer aus als geplant. Geliebte und ungeliebte Gäste erscheinen auch ohne Einladung.
Zusammen mit ihrer Halbschwester, die aus Zagreb angereist und so ganz anders geartet ist als sie selbst, ordnet Adriana die Hinterlassenschaften ihres Vaters nach dessen Tod. Seit sie sich denken kann, war der Vater ein Held. Vierzig jüdische Kinder hat er gerettet. Sogar Titos Brille hat er repariert. Während sie die Habseligkeiten des Vaters aussondert oder in Kisten packt, reflektiert sie sein Leben und denkt dabei auch über seine anderen Frauen neben ihrer Mutter nach, über mögliche Geschwister, die sie nicht kennt und nicht kennenlernen möchte.
Adrianas Mutter stirbt an einem Neujahrstag, zehn Tage nach einer Beinamputation. In der überquellenden Wohnung der Eltern findet Adriana all die Dinge wieder, die sie bereits beim Tod des Vaters entsorgt hatte. Zusätzlich stößt sie auf ihre Aussteuer, die Aussteuer der Mutter, auf Erbstücke, Silber, Erinnerungen und Geschenke aller Verwandten bis ins fünfte Glied. Über Jahrzehnte hat die Mutter alles gehortet und gesammelt, nichts wurde weggeworfen. Wieder durchlebt Adriana ein vergangenes Leben – diesmal das der Mutter, das einsteils voller Elan, aber auch sehr einsam war.
Dabei ist Adrianas gegenwärtiges ausgefülltes Leben als Ehefrau und Mutter zweier Söhne und als Schauspielerin und Regisseurin bei allem Aufarbeiten von Vergangenheiten bereits aufreibend und aufregend genug. Außerdem gibt es da noch ihren guter Freund Raffi mit seinen wechselnden Frauenbekanntschaften und seinem ständigen Ansinnen nach Israel auswandern zu wollen. Oder die Vorbereitungen für das Bar-Mizwa-Fest von ihrem Sohn David und und...
Titos Brille ist eine Familiengeschichte, die endlich einmal nicht zu komplex und schwermütig daherkommt, sondern dank aberwitzigem Esprit, den die Autorin gekonnt mit Feinheiten von Gefühlen und Wahrnehmungen koppelt, ein Leseerlebnis ist.
Adriana Altaras wurde 1960 in Zagreb geboren und lebt heute in Berlin. Sie studierte Schauspiel in Berlin und New York und ist seit 1983 in zahlreichen Filmen für Kino und Fernsehen zu sehen.

Adriana Altaras: Titos Brille.
Kiepenheuer & Witsch, Februar 2011.
263 Seiten, Gebundene Ausgabe, 18,95 Euro.

Annegret Glock

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Titos Brille von Adriana Altaras jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.