Burgturm im Nebel
Burgturm im Nebel
"Was mögen sich im Laufe der Jahrhunderte hier schon für Geschichten abgespielt haben?" Nun, wir beantworten Ihnen diese Frage. In diesem Buch.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Hingabe, gelesen von Cathrin Bürger IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Esther Verhoef: Hingabe, gelesen von Cathrin Bürger
Jetzt bestellen bei amazon.de! Nach der Trennung von ihrem langjährigen Freund macht Margot einen Kurztripp nach London. Eigentlich wollte sie mit ihrer besten Freundin reisen, die sprang aber kurzfristig ab. Was soll sie also allein in der Metropole anstellen? Zum Glück lernt sie bereits im Flugzeug den freundlichen Leon kennen. Er ist Fotograf und bietet ihr an, ihr sein London zu zeigen. Margot willigt ein und muss schon nach kurzer Zeit feststellen, dass sie mit Leon einen wahren Glücksgriff erreicht hat. Charmant, zuvorkommend und unheimlich gutaussehend. Und Leon schafft es sogar, dass sie ihren Job kündigt, ihr altes Leben hinter sich lässt und mit ihm völlig neu beginnt. Doch das Glück ist trügerisch, Margot befindet sich bereits in einem gefährlichen Netz und nicht weniger als ihr eigenes Leben steht auf dem Spiel …

Die Niederländerin Esther Verhoef beschreibt in »Hingabe« die Geschichte zweier Menschen, eines Serienmöders und einer Frau auf der Suche nach ihrem eigenen Weg. Durch zwei verschiedene Perspektiven treibt sie die Spannung bis an die Spitze: In knappen Kapiteln erfährt man als Zuhörerin oder Zuhörer jeweils von dem anfangs namenlosen Killer, der in liebevoller Kleinstarbeit seine Opfer auswählt, umgarnt und auf sanfte Art und Weise umbringt. Die Haupthandlung dreht sich um Margot, die den charmanten Leon kennenlernt und mit jeder weiteren Minute erhärtet sich der Verdacht, dass Leon und der gewissenhafte Mörder ein und dieselbe Person sind. Besonders im Schlussteil und am Anfang führt das zu rasanten Schlüssen und einer Stimmung, bei der man schlichtweg nur den Atem anhalten kann. Im Mittelteil der Geschichte allerdings liegen die Probleme. Hier lassen sich einige Längen nicht übersehen und viele Szenen hätte es nicht unbedingt gebraucht, um zum Schluss zu kommen. Die Geschichte um Margot und Leon wird künstlich in die Länge gezogen.

Die ungekürzte Lesung von fast 12 Stunden Material wird von der Schauspielerin Cathrin Bürger begleitet. Besonders bedingt durch die Längen, erweist es sich im Mittelteil schwierig, ihr aufmerksam zuzuhören. Auch wäre es vielleicht sinnvoller gewesen, für Leons knappe Kapitel einen Mann mit ins Boot zu holen. Das Umschalten von Margot auf Leon fällt hier insbesondere nach langen Kapiteln der Frau schwierig. Die Mischung aus Täter und potenziellem Opfer sorgt dennoch in weiten Teilen für Spannung und gibt einen interessanten Blick in das Geschehen, so dass trotz all der Mängel »Hingabe« eine größtenteils spannende Unterhaltung für Psychothriller-Fans bietet.

Esther Verhoef: Hingabe, gelesen von Cathrin Bürger.
Radioropa, August 2010.
10 CDs, 19,95 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Hingabe, gelesen von Cathrin Bürger von Esther Verhoef jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.