Schreib-Lust Print
Schreib-Lust Print
Unsere Literaturzeitschrift Schreib-Lust Print bietet die neun besten Geschichten eines jeden Quartals aus unserem Mitmachprojekt. Dazu Kolumnen, Infos, Reportagen und ...
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Cherubim IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Kathrin Lange: Cherubim
Jetzt bestellen bei amazon.de! Katharina Jacob war Heilerin aus Überzeugung und Leidenschaft. Aber nach den Ereignissen um die Engelsmorde - beschrieben im Roman „Seraphim“ -, hat der NĂŒrnberger Rat ihr im Jahr 1491 die AusĂŒbung ihrer Berufung verboten. Trotzdem hilft sie weiterhin einigen Wenigen, unter ihnen auch der Bettler Heinrich. Er ist das erste Opfer einer neuen Mordserie, bei der es dem TĂ€ter ganz offensichtlich immer um die Augen der Ermordeten geht.

Gemeinsam mit dem Anatomen Richard Sterne beginnt Katharina die Ermittlungen aufzunehmen und bekommt es dabei ebenso mit den Huren NĂŒrnbergs wie mit den Nonnen des Dominikanerklosters zu tun. Auch wenn es noch so unmöglich erscheint: Es scheint eine Verbindung geben zu mĂŒssen.

„Cherubim“ ist ebenso historischer Roman wie Krimi und in beiden Genres gelungen. Die Autorin stellt uns eine Ermittlerin fast wider Willen vor, denn Katharina ist eigentlich mit ihrem eigenen Leben vollauf beschĂ€ftigt. Nach der Nachricht, ihr Ehemann habe auf einer Reise den Tod gefunden, zieht sie gezwungenermaßen zu ihrer Mutter ins Henkershaus, trotz der PflegebedĂŒrftigkeit der Mutter und dem gespannten Mutter-Tochter-VerhĂ€ltnis. Sie vermisst die GesprĂ€che mit ihrem Mann und auch mit ihrem ermordeten Bruder und erst der so sinnlos grausame Tod Heinrichs bewahrt sie vor einer neuen Depressionsattacke. Sehr schön dargestellt ist, wie schwierig es fĂŒr Betroffene und Umwelt war, mit der Krankheit Depression umzugehen und wie wenig VerstĂ€ndnis mancher Verwandter aufbringen kann, sobald es wirklich darauf ankommt. Die Autorin beschreibt die komplexen Beziehungen und Schwierigkeiten, die sich im VerhĂ€ltnis Katharinas und Richards zum Rat und der BĂŒrgerschaft ergeben. Vor allem mit einem BĂŒrgermeister, der ein sehr eigenes Interesse daran hat, ausgerechnet die Juden als Mörder herauszubringen.

Der Krimi hat ein ĂŒberraschendes Ende, obwohl die FĂ€den dem Leser zu jeder Zeit vorlagen. Mit dem Mörder rechnet man einfach nicht, trotzdem fĂŒgt sich am Ende alles logisch zusammen.

Fazit: Sowohl als Krimi als auch als historischer Roman unbedingt lesenswert.

Kathrin Lange: Cherubim.
Aufbau Verlag, November 2010.
494 Seiten, Taschenbuch, 12,95 Euro.

Regina Lindemann

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Cherubim von Kathrin Lange jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2023 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.