Honigfalter
Honigfalter
Liebesgeschichten ohne Kitsch? Geht das?
Ja - und wie. Lesen Sie unsere Geschichten-
Sammlung "Honigfalter", das meistverkaufte Buch im Schreiblust-Verlag.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Nathaniels Seele IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Britta Strauß: Nathaniels Seele
Jetzt bestellen bei amazon.de! Seit dem Tod ihres Freundes lebt Josephine allein mit ihren Pferden auf einer Farm in der Wildnis. Am wenigsten gebrauchen kann sie dabei den gut aussehenden Ureinwohner der Gegend, der ungebeten in ihrem Gebiet auftaucht und dort Rituale durchführt. Alle Bemühungen, ihn zu verscheuchen, schlagen fehl und Josephine gibt sich schließlich geschlagen, indem sie Nathaniel eine Arbeit auf ihrer Farm anbietet. Der gut aussehende Mann willigt ein und kann nun ohne ihren Argwohn seinen geheimnisvollen Machenschaften nachgehen. Josephine ahnt jedoch nicht, was Nathaniel wirklich verbirgt. Erst viel zu spät, als sie ihr Herz schon entgegen aller Vernunft verloren hat, entdeckt sie die wahre Natur des stillen Indianerkriegers.

Oh je, wollen Sie sagen, jetzt geht das schon wieder los. Eine Bettszene jagt die andere, ein Höhepunkt spektakulärer als der vorangegangene. Zwischendrin noch ein Blut sabbernder Vampir mit Schwäche für hübsche Frauen und zwei, drei leicht besiegbare Bösewichte. Weit gefehlt! Britta Strauß mag sich das Wissen über indianische Kulturen zwar allesamt angelesen haben, beweist mit »Nathaniels Seele« allerdings doch Feingefühl für eine interessante Erzählkultur, spannende Handlungswendungen und einen Hauch von Magie. Der Roman kommt weitgehend ohne Fantasy aus, greift dann aber doch auf einer 200-jährige Karriere des Indianers zurück und auf einen Fluch, der ihn bis in die Gegenwart begleitet und auch seine Beziehung zu Josephine überschattet. Wer Interesse hat an indianischen Geschichten, die nun nicht unbedingt durch und durch wissenschaftlich fundiert sind, sondern eher auf den Unterhaltungswert zählen, die ein oder andere erotische Szene in ihrem Verlauf durchspielen, dabei aber niemals das Ziel aus den Augen verlieren, ist mit Britta Strauß‘ Roman sehr gut bedient. Sie überrascht mit einem Werk, das nicht im Genre untergeht und die gängigen Klischees bedient, aber dennoch gut im Mainstream verankert ist. Sie wagt Neues, wendet sich von all den klassischen Figuren der aktuellen Fantasy-Literatur ab und stellt einen raubeinigen Indianer in den Mittelpunkt ihrer Geschichte.

Die Rechnung geht letztlich auf und »Nathaniels Seele« bietet angenehme Unterhaltung für das weibliche Publikum, mit allem, was zu einem guten Roman des Genres gehört! Mehr davon!

Britta Strauß: Nathaniels Seele.
Sieben Verlag, Dezember 2010.
224 Seiten, Taschenbuch, 14,90 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Nathaniels Seele von Britta Strauß jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.