Der Tod aus der Teekiste
Der Tod aus der Teekiste
"Viele Autoren können schreiben, aber nur wenige können originell schreiben. Wir präsentieren Ihnen die Stecknadeln aus dem Heuhaufen."
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Elfenkind IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Inka-Gabriela Schmidt: Elfenkind
Jetzt bestellen bei amazon.de! Der Abend einer besonderen Party endet für Aliénors Freunde tödlich. Eigentlich wollten sie an einem besonderen Ort feiern und wählten dafür einen Keller unter dem Dom. Dass es die letzte Party für fünf der sechs jungen Leute sein würde, ahnten sie allerdings nicht. Nur Aliénor überlebt den Abend, kann sich jedoch nur lückenhaft erinnern, was überhaupt passiert ist. Und dann überschlagen sich die Ereignisse … ihr geheimnisvoller Retter offenbart sich ihr als lichtscheuer Vampir, der eigene Vater als Adoptivvater und gleichzeitig Vampirjäger. Und damit nicht genug: Über Nacht wachsen Aliénor schimmernde Flügel auf dem Rücken und sie muss erkennen, dass sie zur Hälfte eine Elfe ist, eine einmalige Elfe mit einem speziellen Auftrag.

Inka-Gabriela Schmidt beugt sich nicht dem Schema F im gängigen Vampirroman, sondern stellt vielmehr Aliénor, das Elfenkind, in den Mittelpunkt ihrer Geschichte. Bis zum Zeitpunkt der Party war sie eine ganz normale 20-jährige Studentin mit einer besten Freundin, die bei dem Unglück ums Leben kommt, ein paar Jungsgeschichten und einem Leben in Abhängigkeit gegenüber ihrem tyrannischen Vater. Mit dem Aufdecken ihres wahren Erbes – Aliénor ist die Tochter eines Elfenmannes und einer Menschenfrau – eröffnen sich der jungen Frau ganz neue Perspektiven. Sie entdeckt Liebe und Verlangen für sich und gerät zwischen die Fronten von Vampiren und Elfen. Die Geschichte ist im Großen und Ganzen spannend aufgezogen, bleibt aber oftmals zu sehr an der Oberfläche.

Die Autorin hat gute Ideen, was die Anordnung ihrer Elfen- und Vampirgesellschaften angeht, lässt die Leser und vor allem angesprochenen Leserinnen aber wenig daran teilhaben. Das Buch schreit insgesamt – nicht nur am Ende – nach einer Fortsetzung, die so manche unbeantwortete Frage behandeln muss. Die Lektüre ist zweifellos unterhaltsam und gut, aber bestenfalls für zwischendurch geeignet. Der behandelte Stoff bietet viele Diskussionsthemen, die hier aber nur am Rande angeschnitten werden und keine tiefer gehende Behandlung erfahren. Besonders Frédéric, der Vampir, welcher Aliénor das Leben gerettet hat, ist diesbezüglich ein guter Anknüpfpunkt. Er vereint sprichwörtlich Licht und Dunkel in einer Person und bringt eine lange (Leidens)Geschichte mit sich. Darüber verliert er aber leider nur wenige Worte in diesem Band. Aus ihrer Vorlage in »Elfenkind« kann Inka-Gabriela Schmidt aber auf jeden Fall noch eine Menge rausholen!

Besonders lebendig wirkt die Geschichte durch den leicht altertümlichen Touch, der auf das moderne Leben von Aliénor trifft. Die Handlung spielt im französischen Sprachraum und wird in den einzelnen Szenen immer wieder durch französische Begriffe und eine stimmige Grundatmosphäre unterstützt, was insgesamt sehr gelungen wirkt!

Vielfach wird im Roman eine Prophezeiung zitiert von einer Gestalt, die fünf unterschiedliche Wesen miteinander vereint. Zahlreiche Hinweise deuten bereits darauf hin, dass es sich um Aliénor handelt, explizit wird dies allerdings noch nicht ausgesprochen. Auch bleibt noch unklar, wer die fünf Personen im Pentagramm sind, welche die Auserwählte vereinen soll. Die Autorin behält noch Einiges offen und lässt auf baldige Fortsetzung mit etwas mehr Tiefgang hoffen!

Gutes Lesefutter für Zwischendurch und eine exzellente Vorlage für spannende Fortsetzungen!

Inka-Gabriela Schmidt: Elfenkind.
Ubooks, März 2011.
300 Seiten, Taschenbuch, 12,95 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Elfenkind von Inka-Gabriela Schmidt jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.