Der Tod aus der Teekiste
Der Tod aus der Teekiste
"Viele Autoren können schreiben, aber nur wenige können originell schreiben. Wir präsentieren Ihnen die Stecknadeln aus dem Heuhaufen."
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Tagebuch eines Engels IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Carolyn Jess-Cooke: Tagebuch eines Engels
Jetzt bestellen bei amazon.de! Mit 42 Jahren stirbt Margot eines unnatürlichen Todes und landet in einer Zwischenwelt. Dort erfährt sie, dass sie auf die Erde zurückkehren soll – und zwar als ihr eigener Schutzengel. Als Ruth findet sie sich deshalb wenig später als Zeugin ihrer eigenen Geburt wieder und muss ihr ganzes Leben aus distanzierter Perspektive wieder miterleben. Da kommt Ruth ein Gedanke: Wäre es nicht möglich, Margots Leben eine positive Wende zu verpassen? Könnte Ruth ihr durch Zuflüstern und Hilfen nicht das Aufwachsen im Kinderheim ersparen oder die Scheidung von ihrem Mann? Sie beginnt, Margot und ihre Mitmenschen zu beeinflussen, um alles zu etwas Besserem zu wenden.

»Tagebuch eines Engels« ist mit jeder neuen Seite, die man liest, ein noch schöneres Buch. Anfangs wirkt es gar nicht wie der große Wurf. Ein Schutzengel muss das eigenen Leben auf Erden noch einmal mitansehen und berichtet aus dem weitgehend unspektakulären Leben einer Frau. Doch dann bricht eine Wende hervor und Ruth setzt sich über die Gesetze der Engel hinweg. Ein Gedanke plagt sie zunehmender, je mehr andere Engel sie auf ihrem Weg trifft. Warum wurde sie dazu auserkoren ihr menschliches Ich zu begleiten, wenn das doch bei weitem nicht der Regel entspricht. Die meisten anderen Engel helfen jemand Fremdem durchs Leben, sie allerdings ist an Margots Seite gebunden und wird mit der schwierigsten Regel ihres Engeldaseins konfrontiert: Liebe den Menschen, an dessen Seite du bist. Wie soll Ruth Margot, die sie doch am engsten kennt, wirklich lieben? Wie ihr all die falschen Entscheidungen verzeihen, die sogar dazu geführt haben, dass ihre eigener Sohn wegen Mordes hinter Gittern landete?

Dieser Roman wirkt wie ein Sog, zieht seine Leserinnen, an dies sich die Autorin vor allem wendet, immer mehr in seinen Bann. Am Ende hat man selbst die Regel der Engel so sehr verinnerlicht, dass es überaus schwerfällt, sich von Margot zu verabschieden, denn man hat begonnen, sie zu lieben. Carolyn Jess-Cooke ist mit ihrem Debütroman etwas ganz Wunderbares gelungen!

Carolyn Jess-Cooke: Tagebuch eines Engels.
Piper Verlag, Dezember 2010.
368 Seiten, Taschenbuch, 9,95 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Tagebuch eines Engels von Carolyn Jess-Cooke jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.