Ganz schön bissig ...
Ganz schön bissig ...
Das mit 328 Seiten dickste Buch unseres Verlagsprogramms ist die Vampiranthologie "Ganz schön bissig ..." - die 33 besten Geschichten aus 540 Einsendungen.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Sieben Magier IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Caro King: Sieben Magier
Jetzt bestellen bei amazon.de! Als Ninevah, genannt Nin, an diesem Dienstagmorgen aufwacht, ist nichts mehr wie bisher! Ihr Bruder Toby ist spurlos verschwunden und ihre Mutter kann sich nicht mal mehr an ihn erinnern. Auch die Großeltern zucken nur mit den Achseln, sie wissen ebenfalls nicht, wer Toby ist. Dann überschlagen sich die Ereignisse und auch an Nin kann sich plötzlich keiner mehr erinnern. Sie ist einem Kinderschreck aus dem Drift zum Opfer gefallen – dabei hatte sie bis gestern doch noch nicht einmal etwas von dem Drift oder dem Harsch gehört! Ein Junge namens Jonas nimmt sich ihrer an und erzählt ihr vom Reich der Sieben Magier und den Kinderschrecks, die die Kinder der Quiggs, der Menschen, rauben.

Sehr naiv nimmt Nin jede Veränderung in ihrer Umgebung auf. Alle Offenbarungen seitens Jonas‘ sorgen bei ihr für wenig Verwunderung. „Ach, so ist das“, scheint sie allzu oft sagen zu wollen. Ein Mädchen wird mit Parallelwelten und Magiern konfrontiert und nickt lächelnd über die neuen Erkenntnisse. Die Zielgruppe liegt etwa bei elf Jahren aufwärts, wodurch man über diesen Umstand durchaus hinwegsehen kann. Welches elfjährige Kind interessiert sich schon genau für die Geschichten des Drifts? Aber auch sonst ist »Sieben Magier« kein großer Wurf. Alles bleibt irgendwie an der Oberfläche, die Handlung ist in großen Teilen vorhersehbar und wie die einzelnen Figuren reagieren werden, ist eigentlich von vorneherein klar.

Was den Roman durchaus sympathisch macht, sind die Sprechstile der Kinderschrecks. In der Übersetzung des englischen Romans hat sich Nina Schindler dazu entschlossen, den Kinderschreck Skerritsch, eine zentrale Figur, berlinern zu lassen. Bei vielen Redebeiträgen seitens des Fabelwesens ist das schon mal anstrengend zu lesen, aber durchweg süß gemacht. Das gilt auch für das Lehmmännchen Jik, welches Nin überraschend erschafft. Als Quigg sollte sie eigentlich nicht in der Lage sein, Fabelwesen zu schaffen und doch gelingt ihr genau das. Und dann macht sie auch noch einen entscheidenden Fehler: Sie versäumt den Moment, in dem sie Jik eine Aufgabe hätte geben müssen. Aber ist nicht einfach zu leben auch eine wichtige Aufgabe? Jik stellt als wichtige Hilfe an der Seite von Nin und Jonas genau das unter Beweis.

Ein netter, stellenweise witziger Roman, wenn auch nicht mit Bestsellerqualitäten. Gute Unterhaltung bietet er zumindest für Kinder ab elf Jahren.

Caro King: Sieben Magier.
Fischer Schatzinsel, Februar 2011.
446 Seiten, Gebundene Ausgabe, 14,95 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Sieben Magier von Caro King jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.