Honigfalter
Honigfalter
Liebesgeschichten ohne Kitsch? Geht das?
Ja - und wie. Lesen Sie unsere Geschichten-
Sammlung "Honigfalter", das meistverkaufte Buch im Schreiblust-Verlag.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Das Geheimnis der roten Villa, gelesen von Nadine Nollau IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Cristina López Barrio: Das Geheimnis der roten Villa, gelesen von Nadine Nollau
Jetzt bestellen bei amazon.de! Kastilien im 19 Jahrhundert: Clara möchte sich nicht damit abfinden, dass auf ihrer Familie ein Fluch liegen soll. Die Laguna-Frauen bleiben – so heißt es – stets unverheiratet und bringen jeweils ein Mädchen zur Welt, welchem das gleiche Schicksal zuteil wird. Sie selbst verliebt sich in einen Andalusier, der ihr sogar eine Villa kauft, in die er schon bald mit ihr einziehen will. Das muss doch wahre Liebe sein und der Bruch mit dem Fluch! Doch dann verschwindet der Andalusier spurlos und Clara sinnt auf Rache. Sie ist schwanger und beschließt dennoch, die geschenkte rote Villa in ein Bordell umzufunktionieren. Die Frauen des kleines Ortes sind erbost, die Männer eher angetan. Als sich der Geburtstermin nähert, stellt Clara weitere Mädchen in ihre Dienste und bringt eine gesunde Tochter zur Welt. Das Schicksal der Laguna-Frauen nimmt seinen Lauf …

Cristina López Barrios Geschichte könnte richtig gut werden. Sie erzählt von einer verfluchten Familie, die nur aus Frauen, aus verlassenen Frauen mit gebrochenen Herzen besteht. Die Villa wird zum Schauplatz vieler Einzelschicksale rund um den Fluch und als Zuhörerin oder Zuhörer begleitet man die Laguna-Frauen durch die Jahrhunderte. Und genau an dieser Stelle liegt das größte Problem des Romans: Er scheint schier endlos! Eine Laguna-Frau folgt auf die nächste und alle versuchen sie, den Fluch zu brechen. Man wird Zeuge von Kriegen, von Affären, der florierenden Zeit des Bordells, den Abenteuern eines kleinen Mädchens und dem Auszug einer Laguna-Frau in die weite Welt. Einen wirklichen Fokus sucht man vergebens und so richtig warm wird man deshalb auch mit keiner der Frauen. Die Geschichte hat durchaus Potenzial, verschenkt dieses aber durch ihre Breite.

Zurück bleibt ein überaus langatmiges Hörbuch, das noch nicht einmal wirklich gut gelesen ist. Nadine Nollau scheint selbst erkannt zu haben, dass sie an dieser Stelle einen endlosen Job angenommen hat und schafft es nicht, die Komplettlesung von zwölf CDs immer mit dem gleichen Interesse zu lesen.

Sonderlich zu empfehlen ist dieses Hörbuch nicht. Anfangs mag die Geschichte noch interessant sein, dann allerdings zieht sie sich wie Kaugummi, ohne wirklich von der Stelle zu kommen.

Cristina López Barrio: Das Geheimnis der roten Villa, gelesen von Nadine Nollau.
Radioropa, März 2011.
12 CDs, 24,95 Euro.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Das Geheimnis der roten Villa, gelesen von Nadine Nollau von Cristina López Barrio jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.