Schreib-Lust Print
Schreib-Lust Print
Unsere Literaturzeitschrift Schreib-Lust Print bietet die neun besten Geschichten eines jeden Quartals aus unserem Mitmachprojekt. Dazu Kolumnen, Infos, Reportagen und ...
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » I kissed a zombie and I liked it IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Adam Selzer: I kissed a zombie and I liked it
Jetzt bestellen bei amazon.de! Vor kurzem haben sich Vampire, Werwölfe und Co. öffentlich zu ihrer Existenz bekannt und unter den Jugendlichen von Cornersville ist es der letzte Schrei, mit einem Blutsauger zusammen zu sein. Darüber kann die 18-jährige Alley Rhodes, die beim Online-Schülermagazin ihrer Schule arbeitet, nur lachen. Bei einem Konzert, das sie sich für die Zeitung „antut“, trifft sie auf den gut aussehenden Musiker Doug und ist sofort hin und weg. Ihrer Freundin gelingt es, die beiden so miteinander zu verkuppeln, dass sie am Ende des Abends ein Date haben. Und mit jeder weiteren Minute muss Alley feststellen, dass Doug ein ziemlich sonderbarer Typ ist … Was stimmt nur mit ihm nicht?

Besonders diese Anfangsphase, in der Alley nicht weiß, dass sie sich in einen Zombie verknallt hat, ist sehr amüsant. Insgesamt ist die Geschichte kurzweilig erzählt, im Mittelpunkt stehen nicht die Figuren, sondern die Handlung. Über Zombies, Vampire und Co. im Allgemeinen erfährt man nicht viel – wer sich Derartiges erhofft, ist hier falsch unterwegs. Die Handlung wird dafür gradlinig vorangetrieben mit dem nötigen Witz und einer Hand voll eindimensionaler, aber pfiffiger Charaktere. Es gibt ein paar wahrhaft „bissige“ Dialoge und nette Teenie-Unterhaltung. Vor allem Mädchen, die romantisch-witzige Romane mögen und etwa 14 Jahre oder geringfügig älter sind, werden an diesem Buch Gefallen finden. Es ist eine deutliche Parodie auf die aktuelle Blutsauger-Literatur, tut dies aber auf sehr charmante, nette Art und Weise. Selzers Schreibstil ist locker und typisch amerikanisch, die Kids einfach nur cool und es findet sich so mancher durchaus sympathischer Witz, so dass sich dieser Roman leicht lesen lässt, allerdings wenig in Erinnerung bleibt.

Amüsant für Zwischendurch, mehr aber auch nicht.

Adam Selzer: I kissed a zombie and I liked it.
Piper, Juni 2011.
240 Seiten, Taschenbuch.

Janine Gimbel

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch I kissed a zombie and I liked it von Adam Selzer jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.