Das alte Buch Mamsell
Das alte Buch Mamsell
Peggy Wehmeier zeigt in diesem Buch, dass Märchen für kleine und große Leute interessant sein können - und dass sich auch schwere Inhalte wie der Tod für Kinder verstehbar machen lassen.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Allmen und der rosa Diamant IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Martin Suter: Allmen und der rosa Diamant
Jetzt bestellen bei amazon.de! Er ist so gar nicht der Typ eines Detektivs: Johann Friedrich von Allmen ist im Vorgängerband der neuen Serie von Martin Suter irgendwie hineingeraten in das Ermitteln. Eigentlich ist er von Hause aus Lebemann, hat reich geerbt und das Erbe in kürzester Zeit ausgegeben. Inzwischen ist seine finanzielle Lage derart prekär, dass er die Villa vermieten muss und sich gezwungen sieht, im ehemaligen Gewächshaus zu leben. Natürlich mit Stil.

Es war seine Liebe zu schönen Dingen, sein Kunstverständnis, das ihn auf den Gedanken brachte, „Allmen International Inquieries“ zu gründen, eine Detektei, die sich auf das Wiederbeschaffen verlorener Kunstgegenstände spezialisiert hat. Und jetzt steht ein ganz großer Fall ins Haus: Der rosa Diamant ist verschwunden, der Auftraggeber geheimnisvoll.

Eine erste Spur führt zu einem Russen, der im Grandhotel in Heiligendamm auftaucht. Allmen durchschaut sofort, dass das Reichsein dem Russen nicht in die Wiege gelegt wurde. Aber ist er wirklich der Diamantendieb?

„Allmen und der rosa Diamant“ ist ein Krimi, der mit dem Krimigenre gekonnt spielt. Wie die großen amerikanischen Detektivromane vom Anfang des vorigen Jahrhunderts gibt es hier wieder einen einzelnen Detektiv, sozusagen den Nachfolger des Lonesome Sheriffs. Aber obwohl Anlehnungen an die schwarze Serie nicht von der Hand zu weisen sind, ist Allmen doch ganz anders als ein Sam Spade oder Philipp Marlowe. Zwar fühlt er sich, wie sie nur seinen eigenen Rechtsvorstellungen verpflichtet, lebt in latentem Konflikt mit den Behörden und ist sexuellen Abenteuern nicht abgeneigt. Aber all das macht er nicht in einer heruntergekommenen Detektei in einem Hinterhof, sondern sehr viel stilvoller. Auch er marschiert dorthin, wohin sein Fall ihn treibt, aber nicht mit Hilfe der gezogenen Waffe, sondern mit Hilfe der Erfahrungen, die er in einem reichen Leben gesammelt hat. Gewalt ist ihm suspekt, wenn er auch grundsätzlich bereit ist, nötigenfalls welche anzuwenden.

Fazit: ein Krimi, der auch durch seine Sprache überzeugt.

Martin Suter: Allmen und der rosa Diamant.
Diogenes, Juni 2011.
208 Seiten, Gebundene Ausgabe, 18,90 Euro.

Regina Lindemann

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Allmen und der rosa Diamant von Martin Suter jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.