Der Cousin im Souterrain
Der Cousin im Souterrain
Der nach "Dingerchen und andere bittere Köstlichkeiten" zweite Streich der Dortmunder Autorinnengruppe "Undpunkt".
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Suite française IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Irène Némirovsky: Suite française
Jetzt bestellen bei amazon.de! Paris im Sommer 1940: Die Bewohner sind auf der Flucht vor den deutschen Bomben. Menschen aller sozialen Schichten versuchen sich und ihre Habseligkeiten zu retten, indem sie in die Provinz aufbrechen.
Dies ist der erste Teil von Irène Némirovskys Monumen-talwerk „Suite française“. Fünf Teile hatte sie geplant, nur zwei konnte sie vollenden, bevor sie 1942 nach Auschwitz deportiert wurde. Erst 62 Jahre nach ihrem Tod wurde das Manuskript entdeckt. Auch als Fragment ist es ein brillanter Roman, der den Leser trotz des düsteren Themas sofort fesselt. Das Interesse der Autorin gilt vor allem den Menschen und ihrem Verhalten in Extremsituationen. Aus der Distanz, nicht wertend, aber genau beobachtend charakterisiert sie ihre Figuren durch Rede und Handeln. Man ist mittendrin im tragischen, komischen und manchmal absurden Geschehen. Noble Bürger entlarven sich als eitle Egoisten, einfache Leute werden zu Überlebenskünstlern, dekadente Schöngeister zu lächerlichen Figuren.
Der zweite Teil spielt ein Jahr später in einem französischen Dorf und zeigt das Zusammenleben der Einwohner und der deutschen Besatzer. Erstaunlich, dass diese nicht als Bösewichter dargestellt werden, sondern als Teile einer Kriegsmaschinerie, aus der sie nicht ausbrechen können. Es kommt zu mancher Annäherung, eine zarte Liebesgeschichte entwickelt sich, doch die Soldaten müssen weiterziehen in den Russlandkrieg. Hier endet das Buch. Im Anhang finden sich einige Notizen der Autorin zur geplanten Fortset-zung.
Unsentimental, aber menschlich anrührend, zeigen sich die beiden Teile von „Suite française“ als filigranes und facettenreiches literarisches Kunstwerk, von dem man gerne mehr gelesen hätte.

Irène Némirovsky: Suite française.
Btb, Berlin, Mai 2007.
512 Seiten, Taschenbuch.

Susanne Tank

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Suite française von Irène Némirovsky jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.