Sexlibris
Sexlibris
Wo ist die Grenze zwischen Pornografie und Erotik? Die 30 scharfen Geschichten in diesem Buch wandeln auf dem schmalen Grat.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Isenhart IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Holger Karsten Schmidt: Isenhart
Jetzt bestellen bei amazon.de! Findelkind Isenhart w├Ąchst als Ziehsohn des Schmieds auf der Burg Laurin auf. Doch er ist anders. Er stellt Fragen. Fragen, die in diesem 12. Jahrhundert nicht ├╝blich sind und von der Kirche verteufelt werden.
Als sein Besch├╝tzer Walther von Ascisberg anordnet, dass Isenhart zusammen mit Konrad von Laurin, dem Sohn des Burgherrn, unterrichtet werden soll, ist Isenhart selig, ist doch Bildung etwas, das seinem Stand f├╝r gew├Âhnlich vorenthalten bleibt.
Langsam entwickelt sich zwischen den beiden Jungen so unterschiedlichen Standes eine tiefe Freundschaft.
Als Isenhart sich in Konrads Schwester Anna verliebt und mit ihr eine heimliche Liebschaft beginnt, scheint er vom Gl├╝ck gesegnet.
Doch Anna wird bestialisch ermordet. Und der Mord entspricht einer Mordserie, die vor Jahren beendet schien.
Ist der M├Ârder von damals wieder zum Leben erwacht, oder hat er einen Nachahmer?
Als ein weiterer Mord geschieht, brechen Isenhart und Konrad zusammen auf, um den M├Ârder zu verfolgen. Dabei verlassen sie die Grenzen ihrer bisherigen Welt in mehr als einer Hinsicht.

Eigentlich wollte ich meine Buchbesprechung mit CSI: Mittelalter ├╝berschreiben, doch ein so flapsiger Titel w├╝rde diesem interessanten Roman nicht gerecht. Die Geschichte ist sehr komplex und beinhaltet mehrere Nebenstr├Ąnge, die auf den ersten Blick nicht viel mit der Hauptgeschichte zu tun haben, aber einen intensiven Einblick in die Figur Isenhart und in die herrschende Zeit gew├Ąhren. Zudem zeigen sie uns eine Welt, in der vieles, was f├╝r uns heute selbstverst├Ąndlich erscheint, erst entdeckt und erforscht werden musste und Isenharts verz├╝cktes Staunen ├╝ber ÔÇô beispielsweise ÔÇô die Funktionsweise eines Vogelfl├╝gels ├╝bertr├Ągt sich auf den Leser.
Ja, man muss mitdenken, es ist kein Schm├Âker f├╝r zwischendurch, aber wenn man sich darauf einl├Ąsst, ist das Buch ein Genuss.
Es ist ein Buch f├╝r Menschen, die gerne Fragen stellen, die sich f├╝r die Wissenschaften interessieren, die Zusammenh├Ąnge begreifen m├Âchten. Staunend verfolgt man, wie Isenhart die Welt auseinandernimmt, um zu verstehen, was sie im Innersten zusammenh├Ąlt, dabei mit der Kirche in Konflikt ger├Ąt, die den Menschen r├Ąt, zu arbeiten und zu beten, um nicht verbotene Gedanken zu denken. In diesem Zusammenhang ist die Erz├Ąhlerperspektive interessant, denn Holger Karsten Schmidt l├Ąsst oft einflie├čen, welche Entdeckung erst nach Isenharts Zeit gemacht wurde.
Es ist ein Buch f├╝r Sprachinteressierte, der Autor hat so manche bekannte Redewendung zu einem m├Âglichen Ursprung zur├╝ckverfolgt.
Es ist eine Kriminalgeschichte mit ├╝berraschenden Wendungen, in der Isenhart sich wie ein Profiler in die Gedanken des M├Ârders hineinversetzt, um ihn entlarven zu k├Ânnen.
Es ist die Geschichte einer tiefen Liebe, die viele Hindernisse ├╝berwindet.
Und es ist eine Geschichte ├╝ber bedingungslose Freundschaft.

Holger Karsten Schmidt: Isenhart.
Kiepenheuer & Witsch, September 2011.
806 Seiten, Gebundene Ausgabe, 19,99 Euro.

Susanne Ruitenberg

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Isenhart von Holger Karsten Schmidt jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2024 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.