Madrigal für einen Mörder
Madrigal für einen Mörder
Ein Krimi muss nicht immer mit Erscheinen des Kommissars am Tatort beginnen. Dass es auch anders geht beweisen die Autoren mit ihren Kurzkrimis in diesem Buch.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Das Buch der Schattenflüche IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Michael Borlik: Das Buch der Schattenflüche
Jetzt bestellen bei amazon.de! Berlin – einst eine geteilte Stadt, seit einigen Jahren die Hauptstadt und das Zentrum der Macht von Deutschland. Hier leben auch unsere beiden Helden – Mats, dessen Eltern in Luxushotel betreiben und seine Schulfreundin Lucy, in die er ein bisschen verknallt ist.
Zusammen fahren die beiden mit der U-Bahn in die Schule, verdienen sich im Hotel mit dem Ausführen der Hunde oder dem Gießen der hunderten von Pflanzen etwas Taschengeld hinzu.

Doch eines Tages merkt zunächst Mats, dass sein Berlin nicht nur eine Stadt wie jede andere ist. Aus der Spree rettet er einen, in einem Sack dort zum ertrinken hineingeworfenen Feary, der mysteriöse Gast aus der Suite 13 gibt kryptische Botschaften an ihn weiter und dann sehen er und seine Freundin auch noch Gespenster, Werwölfe und Vampire. Hat man ihm Drogen ins Cola geschüttet, ist der Burger vergiftet gewesen?

Nein, tief unter Berlin, im so genannten Schattenschlund haben sich die übernatürlichen Wesen vor den Menschen zurückgezogen. Lange, zu lange wurden sie verfolgt, gejagt und getötet. Nun weiß kaum Jemand mehr von ihnen, doch es gibt einen unter ihnen, der dies ändern will. Nicht länger wollen sich Vlad und seine verbrecherischen Nightscreamer verstecken, sie sagen der Menschenwelt den Kampf an.

So etwas kennt Mats bislang nur aus seinen geliebten Comics, doch jetzt muss er sich entscheiden – wird er sich in die vermeintliche Sicherheit seines behüteten Lebens zurückziehen, oder das Heft den Handelns in seine Hände nehmen, und sich der Bedrohung mutig entgegenstellen?


Im Auftrag einer vergessenen Göttin gilt es vier Siegel zu bewahren. Siegel, durch deren Brechung Vlad die Herrschaft über vier, vor Jahrhunderten gebannte Dämonen bekommen würde, und sich mit deren Hilfe zum Herren der Welt aufschwingen könnte. Das erste Siegel ging bereits verloren, nun müssen Mats, Lucy und Tic das zweite, in einem alten Pharaonenschatz verborgene Siegel um jeden Preis vor dem Zugriff Vlads schützen – doch da mischt sich auch noch ein Werwolfrudel ein und einmal mehr droht das Böse zu obsiegen ...



Michael Borik hat sich in den letzten Jahren konsequent weiterentwickelt. Im Bereich des phantastischen Jugendbuches hat er auch bei Thienemann entsprechende Romane veröffentlicht, nun also legt er seine erste, eigene Serie vor.

Die inhaltlich nicht abgeschlossenen Bände richten sich an einen Leserkreis ab 10 Jahre und bieten, mit farbprächtigen Coverillustrationen ausgestattet das, was seit ein paar Jahren im All-Age Bereich so angesagt ist.

Urban-Fantasy nennt man die Werke, die im Hier und Jetzt spielend von einer zumeist im Geheimen neben unserer Welt existierenden übernatürlichen Gesellschaft berichten. In diese haben sich Vampire, Werwesen und Magier zurückgezogen, leben ihr untotes Dasein und verursachen immer wieder einmal Ärger.

Borlik orientiert sich an den erfolgreichen Vorgaben.

Bislang unbedarfte Helden, die das Schicksal und / oder eine höhere Macht dazu ausersehen hat, entscheidend in den sich anbahnenden Konflikt einzugreifen, werden mit der ihnen unbekannten Welt konfrontiert, finden Führer und Helfer und nehmen den Kampf gegen das Böse auf. Auch die Idee einer Stadt unter der Stadt ist weit verbreitet – ich erinnere hier nur an Christoph Marzi und Gesa Schwartz – so dass rein inhaltlich wenig Neues auf den Leser wartet.

Das Gebotene richtet sich aber auch nicht in erster Linie an Fans des Sub-Genres, sondern sucht neue Leserschichten zu erschließen und junge Menschen an das Medium Buch heranzuführen.

Und dies macht der Autor geschickt. Geheimnisse werden aufgebaut, Schicksale angedeutet, ein wenig Humor darf auch nicht fehlen und natürlich warten die eindeutig beschriebenen Bösewichte darauf, dass ihnen unsere Helden zeigen, was eine Harke ist. Das hat durchaus Pepp, verbindet Tempo mit jeder Menge Abenteuer, beides aber immer in der Realität fussend, so dass der Leser sich in den Alltagssorgen der Protagonisten wiederfinden kann.

Ein gelungener Auftakt, noch dazu zu einem sehr moderaten Preis, dem gleich noch Band zwei nachgereicht wurde.

Michael Borlik: Das Buch der Schattenflüche.
Thienemann Verlag, August 2011.
176 Seiten, Gebundene Ausgabe, 9,95 Euro.

Carsten Kuhr

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Das Buch der Schattenflüche von Michael Borlik jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.