Das alte Buch Mamsell
Das alte Buch Mamsell
Peggy Wehmeier zeigt in diesem Buch, dass Märchen für kleine und große Leute interessant sein können - und dass sich auch schwere Inhalte wie der Tod für Kinder verstehbar machen lassen.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » LESELUST » Divisadero IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Michael Ondaatje: Divisadero
Jetzt bestellen bei amazon.de! "Der englische Patient" (1992), für den er den Booker-Preis erhielt, machte Michael Ondaatje berühmt - zumal dieser Roman vier Jahre später mit Ralph Fiennes und Juliette Binoche in den Hauptrollen überaus erfolgreich verfilmt wurde (neun Oscars).

Seither gilt der heute 64-jährige Wahl-Kanadier als Starautor - was durchaus verwunderlich ist, denn seine Werke sind mitunter schwere Kost. Oft folgt die Handlung keinem linearen Erzählmuster, sondern springt wild durch die Zeiten und Orte oder wechselt das Personal mehrfach komplett aus. Oft bleibt eine eigenartige Distanz zwischen Lesern und Figuren bestehen. Man leidet und freut sich nicht richtig mit, das Schicksal der Figuren ist einem egal - viel egaler jedenfalls, als es bei einem guten Buch der Fall sein sollte. Dem Autor gelingt es nur schwer, seinen Figuren Leben einzuhauchen.

All dies trifft leider auch auf Ondaatjes neues Werk "Divisadero" zu. Der erste Teil verfolgt die Lebenswege von Cooper, Anna und Claire, die als Kinder und Jugendliche gemeinsam auf einer kalifornischen Farm aufwachsen, bis eine Katastrophe sie trennt (Annas Vater prügelt Cooper halb tot, als er die Liebesaffäre der beiden entdeckt.)

Im zweiten Teil spielen die drei sonderbarerweise gar keine Rolle mehr. Es geht fortan nur noch um das Leben eines fiktiven Schriftstellers, das von Anna erforscht wird.

Sigrid Löffler, ehemalige Mitstreiterin im "Literarischen Quartett", hat dazu in ihrer Rezension zu diesem Buch u.a. für das Deutschlandradio geschrieben, "zwei divergente Erzählwelten würden sich mittels einer Drehpunktfigur aufeinander beziehen und ineinander spiegeln". Nun, wenn das tatsächlich Ondaatjes Intention mit diesem merkwürdigen Roman-Konstrukt war, dann ist er damit gescheitert. Kein überzeugendes Buch.

Michael Ondaatje: Divisadero.
Hanser-Verlag, München, August 2007.
276 Seiten, Hardcover.

Andreas Schröter

Wie hat Ihnen diese Rezension gefallen? Schreiben Sie uns!
Name:


E-Mail:


Auf welches Buch beziehen Sie sich?


Text:

ANZEIGEN
Das Buch Divisadero von Michael Ondaatje jetzt bestellen bei:
Jetzt direkt bei amazon.de bestellen! Jetzt direkt bei bol.de bestellen! Jetzt direkt bei buch.de bestellen! Jetzt direkt bei buecher.de bestellen! Jetzt direkt bei libri.de bestellen! Jetzt direkt bei thalia.de bestellen!
 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.